NextMedia

AGB Veranstaltungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für Veranstaltungen von Hamburg@work und nextMedia.Hamburg

AGB Veranstaltungen in der Fassung vom 17.02.2014


Der  Verein Hamburg@work (e.V.)  betreibt  ein  Business‐to-­Business-­Netzwerk (B2B) zum Zweck der wirtschaftlichen Stärkung der Digital-­ und Medienwirtschaft in der Metropolregion Hamburg. Der Verein ist privater Partner der Initiative nextMedia.Hamburg, einer öffentlich-­privaten Partnerschaft der Freien und Hansestadt Hamburg. Die Information und Vernetzung von Startups, Unternehmen und Organisationen, von Akteuren und Talenten stehen im Mittelpunkt seiner Arbeit.

Um dies zu unterstützen führt Hamburg@work Veranstaltungen im B2B-­‐Bereich durch. Diese AGB Veranstaltungen gelten für alle vom Verein Hamburg@work (e.V.) und der Hamburg@work GmbH durchgeführten Veranstaltungen, einschließlich der Veranstaltungen, die für die Initiative nextMedia.Hamburg und den PR Club Hamburg (e.V.) durchgeführt werden. Aufschluss über den Veranstalter oder ggf. einen anderen Ausrichter oder Auftraggeber gibt die Einladung zur jeweiligen Veranstaltung oder die entsprechenden Profilseiten in unseren  Internetauftritten.

In diesem Zusammenhang erheben, verwenden und speichern wir personenbezogene Daten von Teilnehmern und zwar ausschließlich im Rahmen der Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) der Bundesrepublik Deutschland. 

Da uns der Schutz der persönlichen Daten unserer Veranstaltungsteilnehmer sehr wichtig ist, informieren wir in unserer separaten Datenschutzerklärung über Art, Umfang und Zweck der Datenerhebung und Verwendung, die wir im Rahmen einer Kontaktaufnahme mit uns, einer Anmeldung oder Teilnahme an einer Veranstaltung oder eines anderen Leistungsversprechens einhalten. Auf veranstaltungsbezogene Besonderheiten oder Ergänzungen sowie abweichende Datenschutzhinweise unserer Dienstleister weisen wir gesondert hin.


(1)  Einladung zu Veranstaltungen

Für das Einladungsmanagement bei unseren Veranstaltungen nutzen wir grundsätzlich die Firma Eventbrite als Servicedienstleister http://www.eventbrite.com. Mit Eventbrite planen und bewerben wir unsere Veranstaltungen, ermöglichen die Anmeldung und stellen darüber Eintrittskarten und andere Teilnahmedokumente zu Verfügung. Wir nutzen den Service auch um unsere Veranstaltungskalender zu aggregieren und in unsere Webseiten auszuspielen. Eventbrite Inc. ist ein Anbieter mit Sitz in der 651 Brannan Street, Suite 110, San Francisco, CA 94107, USA.

Um die Anmeldung zu unseren Veranstaltungen zu erleichtern, empfehlen wir unseren Teilnehmern die freiwillige und kostenfreie Registrierung bei Eventbrite. Die Anmeldung zu unseren Veranstaltungen ist aber auch ohne diese  Registrierung bei Eventbrite möglich, dann allerdings nur mit der manuellen Eingabe von Teilnehmerdaten, die nur für die jeweilige Veranstaltung erfasst, verarbeitet und gespeichert von Eventbrite werden.

Dadurch dass unsere Nutzer die Services von Eventbrite verwenden oder anderen die Verwendung der Services in Ihrem Namen gestatten, stimmen Sie zu, dass Eventbrite Ihre persönlichen Daten oder andere Informationen, die Eventbrite aufgrund dieser Verwendung erhält, gemäß der Datenschutzrichtlinien von Eventbrite erfasst, nutzt, offenlegt, überträgt und speichert.

Die jeweils aktuellen Datenschutzinformationen von Eventbrite können Sie auf dieser Internetseite abrufen: http://www.eventbrite.de/privacypolicy/.


(2) Anmeldung zu Veranstaltungen

Anmeldungen zu den von uns durchgeführten Veranstaltungen sind nur auf die jeweils in der Einladung angegebenen Art und Weise möglich. Anmeldungen werden grundsätzlich nach der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Bei Veranstaltungen für Vereinsmitglieder haben Mitglieder bei der Berücksichtigung Vorrang vor Nicht-­Mitgliedern. Kann eine Anmeldung nicht berücksichtigt werden, erhält der Anmelder eine entsprechende Mitteilung.

Anmeldungen zu Veranstaltungen sind verbindlich. Auf Grund der Anmeldung erfolgt die Zusendung Teilnahmebestätigung oder Eintrittskarte. Bei Einladungen mit vorgeschaltetem Registrierungsvorgang (Voranmeldung) werden Anmeldungen erst nach Zugang einer Teilnahmebestätigung wirksam und verbindlich.

Sofern in der Anmeldung keine anders lautende Frist genannt ist, kann der Teilnehmer seine Teilnahme bis zu zwei Werktagen vor dem Tag der Veranstaltung schriftlich stornieren. Bei Einhaltung der Frist werden gezahlte Entgelte, ggf. nach Abzug einer Stornogebühr, erstattet. In allen anderen Fällen sind wir berechtigt, das für die Teilnahme vereinbarte Entgelt in voller Höhe zu berechnen. Dies gilt auch für den Fall, dass das Teilnahmeentgelt nicht bei der Anmeldung, sondern erst an der Tages- oder Abendkasse, bei Zahlung gegen Rechnung oder nach der Veranstaltung entrichtet werden soll.

Teilnehmer, die ihre Teilnahme nicht oder nicht rechtzeitig innerhalb der vorgesehenen Frist absagen, haben keinen Anspruch auf Rückerstattung oder Nicht-­Zahlung des vereinbarten Teilnahmeentgeltes.


(3) Zahlungsbedingungen

Sofern keine abweichende Zahlungsmodalität vereinbart wurde, ist das Teilnahmeentgelt nach Zugang der Rechnung oder der Veranstaltungsdokumente vor dem Veranstaltungsdatum fällig. In der Regel entscheidet der Teilnehmer bei der Anmeldung, welche Zahlungsmodalität er wählt.
 
Über unseren Servicedienstleister Eventbrite werden regelmäßig folgende Zahlungsarten angeboten: Kreditkarten, Sofortüberweisung oder PayPal. Bezahlungen an der Tages-­ oder Abendkasse sind nur in Ausnahmen möglich.

Bei verspäteter Zahlung kann der Teilnehmer durch uns von der Teilnahme ausgeschlossen und der Platz anderweitig vergeben werden.


(4) Absage einer Veranstaltung

Wir sind berechtigt, eine Veranstaltung jederzeit, insbesondere bei nicht ausreichenden Anmeldungen, abzusagen. Dies gilt auch im Fall kurzfristiger Absagen oder eines Veranstaltungsausfalls und selbst wenn die vorherige Benachrichtigung der Teilnehmer nicht mehr möglich sein sollte.

In diesen Fällen werden bereits gezahlte Teilnahmeentgelte in voller Höhe erstattet. Weitergehende Schadensersatzansprüche sind ausgeschlossen.


(5) Foto-­ und Videoaufnahmen

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass im Rahmen unserer Veranstaltungen Bild-­ und Tonmaterial in Form von Fotos und Videoaufzeichnungen durch von uns beauftragte ober akkreditierte Personen und Dienstleister erstellt wird. Mit den Aufnahmen sollen sowohl die Veranstaltung an sich, als auch die Teilnahme einzelner Personen dokumentiert werden.

Bei Aufnahmen, bei denen der Fokus auf einzelnen Personen liegt, haben die Teilnehmer jederzeit das Recht und die Möglichkeit, den Foto-­  oder Videografen darauf hinzuweisen, dass sie nicht aufgenommen werden wollen. Sollte dies nicht möglich sein oder nicht beachtet werden, werden wir bei entsprechender Nachricht, nachträglich eine Veröffentlichung durch uns und unsere Dienstleister unterbinden.

Wir gehen davon aus, dass die an der Veranstaltung teilnehmenden oder anderweitig beteiligten Personen, durch ihr Verhalten der Teilnahme oder Beteiligung in die Erstellung und die Veröffentlichung der Aufnahmen zu kommunikativen Zwecken, auch in den sozialen Medien, einwilligen. Die Einwilligung schließt die Einwilligung zum Download der Aufnahmen von unseren Webseiten mit ein. Die Einwilligung gilt insbesondere dann, wenn sich die beteiligten Personen hierfür bereitwillig, z.B. durch „posen“ oder „in die Kamera schauen“, zur Verfügung stellen.

Mit der Bestellung von Eintrittskarten oder der Teilnahme auf Grund einer kostenfreien Einladung erklärt der Veranstaltungsteilnehmer sein Einverständnis zu Bild-­ und Tonaufnahmen sowie zur Verwendung und Veröffentlichung solcher Aufnahmen zum Zwecke der öffentlichen Berichterstattung über die Veranstaltung oder die Bewerbung des Leistungsangebotes der Veranstalter und auf unseren Webseiten, ein schließlich in den sozialen Medien. Werden Eintrittskarten von Dritten bestellt, ist der Besteller verpflichtet, die durch ihn angemeldeten Teilnehmer auf diese Regelung hinzuweisen.