NextMedia

Blog

Hamburg Games Conference feiert achte Auflage

Gamification, eSport und Virtual Reality. Das sind die drei Schwerpunkte der achten Hamburg Games Conference am Dienstag ab 13 Uhr in der Bucerius Law School. Das diesjährige Motto der interdisziplinären Fachkonferenz für Medien, Entertainment und Games lautet: „The Power of Storytelling“.

Hereinspaziert zur Hamburg Games Conference in der Bucerius Law School

Diskutiert auf dem Podium: Jochen Dominicus (Gründer und Geschäftsführer, Die Sendeplaner)

Wie funktioniert Geschichtenerzählen in der digitalen Welt? Wie wird es in der Innovationsbranche Games eingesetzt? Das werden hochkaratige Storytelling-Experten aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchten und an praxisnahen Beispielen aufzeigen.

„Auch dieses Jahr wollen wir wieder die Games-Branche mit anderen Medienzweigen und angrenzenden Branchen vernetzen, damit diese gegenseitig voneinander lernen und Erfolgskonzepte fur das eigene Business adaptieren konnen“, erläutert Organisator Dr. Christian Rauda (Partner & Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht) von der Medienrechtskanzlei GRAEF Rechtsanwälte das Konzept der Nachmittagskonferenz.

Das sind die Speaker

Nicolas Chibak (Co-Founder & CEO SpiceVR/Spherie) wird sich bei seinem Vortrag mit der neuen Herausforderung „Storytelling in Virtual Reality (VR)” beschäftigen und außerdem die VR-Drohne „Spherie“ präsentieren. Der bekannteste deutsche Gamification-Evangelist Roman Rackwitz (CEO Engaging Lab) erklärt, wie gutes Storytelling im Bereich Gamification sowie im B2B-Umfeld funktioniert.

Als Buch ist Ken Folletts „Säulen der Erde“ ein Welterfolg. Matthias Kempke (Creative Lead, Daedalic Entertainment) wird zeigen, wie man auf Basis einer Romanvorlage Geschichte und Gamedesign für ein Computerspiel entwickelt. Eine thematische Abwechslung in den Konferenztag bringt Arne Peters (Vice President Strategic Relations Electronic Sports League) im spannenden „Kamingespräch“ (Fireside Talk) mit Oliver Redelfs (Red Elf Media), bei dem über das Storytelling im Boom-Markt eSport gesprochen wird.

Zudem gibt es eine Podiumsdiskussion mit dem YouTube-Star Peter Smit (CEO bei PietSmiet), Jochen Dominicus (Gründer und Geschäftsführer, Die Sendeplaner) und Tino Hahn (Head of Entertainment & Games, Ströer Interactive), bei der das Storytelling mit Influencern im Mittelpunkt steht.

Auf der Playground-Ausstellungsfläche präsentiert sich der Indie-Entwickler Threaks mit „Battle Planet“, dem ersten deutschen Spiel für die VR-Plattform Google Daydream. Das Studententeam Supyrb von der HAW (Hochschule für angewandte Wissenschaften) zeigt außerdem ihr Spiel „Marbloid“.

Startschuss für „12min.GAMES“

Zum Abschluss steigt im Rahmen des Gamecity Treffs die Premiere von „12min.GAMES“ in Kooperation mit „12min.me“. Das Konzept: Experten kommen – im Wettrennen gegen die Zeit – zu knackigen Impulsvorträgen („Ignite Talk“') auf die Bühne. Jeder bekommt genau 12 Minuten – keine Sekunde länger. Anschließend hat das Publikum ebenfalls genau 12 Minuten für Fragen und eine weiterführende Diskussion.

Auf der 12min-Bühne stehen morgen Melanie Taylor von den Osmotic Studios mit „Sind wir noch Indie? Arbeiten mit einem Publisher" und Wolf Lang von Threaks mit „Entwicklung für Google Daydream am Beispiel von Battle Planet VR“.

Gamification, eSport, Virtual Reality