NextMedia

Blog

MIX THE CITY: Jeder kann jetzt Hamburg remixen

Was sich hinter MIX THE CITY HAMBURG verbirgt, hat in einem Gastbeitrag Michael Lehmann, Vorsitzender der Geschäftsführung Studio Hamburg Production Group, erklärt.

Credit: Studio Hamburg Produktion Gruppe/Sabine Finger

Credit: Ariel Tagar

Der israelische Komponist und Jazzmusiker Ophir Kutiel, genannt Kutiman, gilt als Spezialist auf dem Gebiet der sogenannten Mashup-Kunst. Mit seinen ungewöhnlichen Online-Musikvideo-Projekten der ThruYou-Serie, der musikalischen Inszenierung diverser Städte wie Tel Aviv, Istanbul, New York und Tokyo hat er in den letzten Jahren für großes Aufsehen gesorgt. „Thru you too – Give it up“, eines seiner ersten Youtube-Videos, wurde vom Time Magazine zu den „50 best inventions of 2009“ gewählt. Sein Channel hat über 15 Millionen Aufrufe.

Hamburg als Teil der Remixkultur

Seit diesem Herbst darf sich nun auch Hamburg in die Aufzählung dieser illustren Städte einreihen. Produziert wurde MIX THE CITY HAMBURG von der LETTERBOX FILMPRODUKTION, eine Tochter der Studio Hamburg Produktion Gruppe, in Kooperation mit dem British Council. Kutiman hat mit seiner Sicht auf Hamburg eine einzigartige Verbindung von Musik, Stadt, Kreativität und Menschen entstehen lassen. Seit Anfang Oktober ist das Hamburg-Video auf Kutimans Youtube-Chanel sowie auf der virtuellen Plattform www.mixthecity.com zu sehen. Hier findet man zwölf Fenster mit ausgewähltem Audio- und Videomaterial des Films. Das Besondere an der Plattform ist, dass User weltweit ihr eigenes, individuelles Musikvideo von Hamburg mixen, veröffentlichen und es in den sozialen Netzwerken mit ihren Follower teilen können.

Zwölf Hamburger MusikerInnen bzw. Formationen unterschiedlicher Genres von Klassik über Jazz, Pop- und Weltmusik wurden an typischen, aber auch ungewöhnlichen Locations in Hamburg solistisch aufgenommen und anschließend von Kutiman gesampelt, dramaturgisch geordnet und arrangiert.

Zufall als Wegbereiter

Zu dem Projekt kam es eher zufällig. Ich habe Kutiman 2015 auf dem Jerusalemer Filmfestival kennen gelernt, als ich gerade dem israelischen Publikum unsere Kino-Nazisatire „Heil“ vorstellte. Mich faszinierte  Kutimans Mashup-Kunst und die Kombination aus Musik, Bildschnitt und Interaktion haben mich schnell überzeugt, ein derartiges Projekt mit unserem Unternehmen zu realisieren. Die Zeiten ändern sich, die Industrie ändert sich. Musik bahnt sich inzwischen oft erst online ihren Weg. Wir sind immer auf der Suche nach innovativen Projekten für die Studio Hamburg Produktion Gruppe und stellen uns gern der Herausforderung der wachsenden Digitalisierung. Sehen sie als große Chance, da sich die Fernsehindustrie in einem großen Umbruch befindet. Online-Projekte sowie Produktionen für Streaming-Dienste werden bei uns zukünftig eine große Rolle spielen. Junge Kreative werden bei uns verstärkt gefördert.

Wir haben in Kutimans Kunst sofort eine Chance für Hamburg gesehen. Hamburg Marketing hat nicht lange zögern müssen und war schnell als finanzieller Partner an Bord. Kutimans Video kann das Image der Stadt maßgeblich beeinflussen und davon profitiert letztlich auch der Tourismus. Daher ist auch der Promotion Pool der Hamburger Hotellerie schnell ins Boot gesprungen sowie der meistgehörte Radiosender der Stadt, Radio Hamburg. Das Engagement zahlt sich aus. MIX THE CITY HAMBURG hat sich schnell zum viralen Hit entwickelt. Über Facebook und YouTube erreichte der Clip inzwischen über 500.000 Menschen. Das ist eine enorme Reichweite, die Hamburg sehr zugute kommt.

Über den Autor: Michael Lehmann ist Vorsitzender Geschäftsführer der Studio Hamburg Produktion Gruppe. Hierzu gehören die operativen Tochterfirmen LETTERBOX FILMPRODUKTION, REAL FILM Berlin, Nordfilm, Studio Hamburg UK, Riverside Entertainment und Doclights. Durch die Beteiligungen an Ulmen Film/TV, AMALIA Film, Gruppe 5 Filmproduktion und  ECO Media erstreckt sich das Produktionsportfolio der SHPG über alle wesentlichen Programmsegmente der TV- und Filmbranche. Als Produzent realisierte Lehmann zahlreiche preisgekrönte Film- und Fernsehproduktionen.
 

MIX THE CITY HAMBURG, Gastbeitrag, Michael Lehmann, Vorsitzender der Geschäftsführung Studio Hamburg Production Group, israelische Komponist, Jazzmusiker, Ophir Kutiel, Kutiman, Mashup, Kunst, Online, Musikvideo, Projekten, ThruYou-Serie, Inszenierung, Städte, Tel Aviv, Istanbul, New York, Tokyo, „Thru you too – Give it up“, Youtube-Videos, Time Magazine, „50 best inventions of 2009“