NextMedia

Blog

„Virtual Reality wird unser tägliches Leben verändern“

Neuer Name, neues Glück. Pünktlich zum zehnjährigen Jubiläum tauft nextMedia.Hamburg seinen Wettbewerb für digitale Startups um. Aus dem Webfuture Award wird der nextMedia.Elevator. Dieser Titel soll das Ziel des Gründerpreises verdeutlichen, junge Unternehmen aus Hamburg auf dem Weg nach oben zu fördern.

Nicolas Chibac ist Gründer von SpiceVR und Erfinder von SPHERIE

Für wen es am Ende hoch hinausgeht und wer sich über die Auszeichnung zum besten digitalen Startup Hamburgs plus 5000 Euro Siegprämie freuen darf, entscheidet sich im Rahmen der Preisverleihung am Abend des 14. Juni 2017 im betahaus Hamburg.

Wie es sich anfühlt, diesen prestigeträchtigen Preis zu gewinnen, weiß Nicolas Chibac. Der Gründer von SpiceVR ist der Vorjahressieger. „Wir haben damals sehr viel Aufmerksamkeit bekommen, besonders in Hamburg“, erinnert er sich. „Und er hat uns in dem Moment sehr hilfreiches Cash gebracht.“

SpiceVR wächst und wächst

Knapp zwölf Monate später läuft’s bei SpiceVR weiter wie am Schnürchen. In der Zwischenzeit hat die Firma auch die „InnoRampUp“-Förderung erhalten. „Wir sind gewachsen. Haben jetzt ein größeres Team und noch mehr größere Projekte“, freut sich Chibac. „Wir sind professioneller geworden.“

Besonders viel Herzblut widmet SpiceVR seiner SPHERIE, der ersten speziell für 360° VR-Filmaufnahmen konzipierten Flugdrohne der Welt. Virtual Reality und Drohnentechnologie zu kombinieren, weckt weltweites Interesse.

Ist SPHERIE zum Verkaufsschlager geworden? Chibac: „Noch haben wir die Drohne nicht im Verkauf. Aber wir haben sie bereits kräftig weiterentwickelt und sind sie bereits weltweit geflogen, u. a. auf Necker Island für Richard Branson, im Facebook HQ, in Auschwitz und auf der Porsche Rennstrecke.“

Woran SpiceVR gerade noch so werkelt, möchte Chibac nicht verraten: „Wir haben mehrere sehr spannende Projekte in der Pipeline.“ Klar, dass sie alle mit VR zu tun haben. Die Wahrnehmungstechnologie ist für Chibac mehr als ein Trend. Sie ist für ihn ein lukratives Geschäftsmodell. „Unsere Umsatzzahlen verdoppeln sich kontinuierlich von Jahr zu Jahr und ich glaube, das ist erst die Spitze vom Eisberg“, sagt er. „VR wird unser tägliches Leben verändern. Die Auswirkungen des Smartphones werden im Vergleich winzig erscheinen.“

„Love what you do“

SpiceVR ist eine Erfolgsstory – und damit ein Vorbild für viele Startups. Chibac hat für seine Nachfolger beim nextMedia.Elevator ein paar Tipps: „VR steht gerade am Anfang. Es bietet aktuell viele Möglichkeiten. Aber Neuland bietet natürlich auch Möglichkeiten, zu scheitern. Wir sind noch in der Lernphase. Wichtig ist: Aus Fehlern lernen und weitermachen. An sich glauben. Die eigene Idee verteidigen, aber auch hinterfragen und optimieren. Stay focused and positive and love what you do.“

nextMedia.Elevator, Virtual Reality, Startups