NextMedia

Eigene Events

Impulse für Medien- und Digitalmacher

nextMedia.Lectures

Das nextMedia.Lecture-Programm richtet sich an operative Entscheider der Medien- und Digitalbranche. Experten vermitteln relevantes Fachwissen zu Branchen- und Trendthemen, geben Einblicke in praxisbezogene Cases oder präsentieren Hintergrundinformationen zu aktuellen Studienergebnissen. Ziel der Lectures ist eine branchenübergreifende Vernetzung von Akteuren und Inhalten. Die einzelnen Veranstaltungen werden von ausgewählten Experten aus dem Netzwerk von nextMedia.Hamburg geleitet. #nMHHLecture

Lecture #8: - "Chatbots - Wenn Menschen mit Maschinen sprechen" am 11. Oktober

Social Bots scheinen nach und nach die sozialen Netzwerke zu erobern. Immer mehr Tweets stammen heute von Algorithmen und nicht aus der Hand einer Person. Identifizieren kann man sie nur schwer. Die Grenzen zwischen Mensch und Maschine verschwimmen und wir füttern Computer mit Unmengen an Daten über uns. Ob Wetter- und Verkehrsservice, aktuelle Nachrichten oder Shoppingtipps – Messenger Bots unterstützen im Alltag, indem sie angepasst auf die persönlichen Bedürfnisse auf direktem Wege mit den Usern kommunizieren.
Doch sind Bots tatsächlich der neue All-in-One-Service, der uns das Leben leichter macht? Was steckt hinter dem aktuellen Bot-Hype? Bei der nextMedia.Lecture #8 widmen wir uns der Frage wie Bots mit uns Menschen und untereinander kommunizieren.

Die Referenten

Robert Weber, Head of Innovation, knowhere-media und Organisator der Hamburg Chatbots Meetups
Mit Knowhere-Media entwickelt Weber Chat Bots für den Facebook Messenger und ermöglicht somit eine einfachere Kommunikation zwischen Unternehmen und ihren Zielgruppen. Als Organisator der Hamburg Chatbots Meetups leitet er eine Gruppe von Entwicklern und Entdeckern, die sich mit dem Thema auseinander setzen.

Martin Hoffmann, Journalismus-Bot-Experte, Berlin:
Martin Hoffmann, früher Social-Media-Chef von WeltN24, hat die App Resi programmiert. Die Anwendung soll 15- bis 25-Jährigen die Nachrichten in Form eines WhatsApp-Dialogs vermitteln. Die Nutzer sprechen dabei nicht mit Redakteuren, sondern mit einem Bot. Resi soll im Laufe der Zeit eine digitale Persönlichkeit entwickeln.

v.l.: Robert Weber, Head of Innovation  bei knowhere media und Organisator der Hamburg Chat Bots Meetups & Martin Hoffmann, Journalismus-Bot-Experte und CEO von RESI Media UG.

Bisherige Lectures:

Lecture #1:
Virtual Reality – "Sektorübergreifende Chancen und Potenziale für die Hamburger Digitalbranche"

  • mit Jan-Keno Janssen (Redakteur für das c’t Magazin und heise online) und Simon Graff (VR-Konzepter in der Hamburger Agentur Cellular).

Lecture #2:
Content Strategy – "Wie man mit Inhalten Aufmerksamkeit erzeugt"

  • mit Christiane Brandes-Visbeck (Inhaberin der Kommunikationsagentur Ahoi Consulting und Quartiersleitung der Digital Media Women Hamburg) und Ninon Götz (Mitgründerin der Online-Plattform Très Click für Mode, Beauty und Popkultur).

Lecture #3:
Entrepreneurship -
"Innovationen durch Medien-Startups in der Content-Industrie"

  • mit Dirk Herzbach (CEO des next media accelerator), Max Koziolek (Content und Vertrieb beim durch den next media accelerator unterstützten Startup Spectrm) und Thorsten Höge, Geschäftsführer der pocketstory GmbH.

Lecture #4:
Social Media - "Geld verdienen und Reichweite steigern in sozialen Netzwerken" (im Rahmen der #SMWHH)

  • mit Roland Becker (Gründer und CEO von flow.social/SWARMCOMPANY GmbH), Ashwin Tchanra (CEO der InSocial Media GmbH), Moritz Finke (Gründer von squarelovin/Anchor Media) und Kim-Jasmin Kirchhoff (Business Development Managerin bei crowdmedia).

Lecture #5:
New Work - "ARBEITEN 4.0"

  • mit Julian Heister (Sales Productivity Lead bei Microsoft) und Robert Neuhann (Manager Human Resources bei der XING AG).

Lecture #6:
"Homeless Media"

  • mit Teja Adams (Moderator, Redakteur und Trainer für den Öffentlich-Rechtlichen Rundfunk) und Andreas Rickmann (Leiter Social Media bei BILD.de)

Lecture #7:
"Gamification von Contents"

  • mit Tahsin Avci (Geschäftsführer Pop Rocket Studios) und Christian Fricke (Managing Director Playbuzz Deutschland)