NextMedia

Presse

scoopcamp 2016

scoopcamp 2016 – Auszeichnung für Kinder-App-Entwickler: Fox and Sheep-Gründerin Verena Pausder bekommt scoop Award 2016

Auszeichnung für Kinder-App-Entwickler: Fox and Sheep-Gründerin Verena Pausder bekommt scoop Award 2016

Hamburg, 06. September 2016 – Kinder und Jugendliche mit dem digitalen Alltag vertraut machen – dafür steht die scoop Award 2016-Preisträgerin Verena Pausder. Als erfolgreiche Gründerin und Unternehmerin entwickelte sie mit Fox and Sheep seit 2012 Apps für Kinder im Vorschulalter und rief 2016 mit dem Spielzeughersteller Haba die Digitalwerkstatt ins Leben, in der Kinder mit 3D-Druckern experimentieren oder erste Erfahrungen beim Coden sammeln können. Der Preis für Medien-Entrepreneure, die journalistische Geschäftsmodelle auf besondere Weise mit den Möglichkeiten digitaler Technologien verknüpften, wird am 29. September im Rahmen des scoopcamp 2016 im Theater Kehrwieder in Hamburg vergeben. Veranstaltet wird die Innovationskonferenz für Medien von der Initiative nextMedia.Hamburg und der Nachrichtenagentur dpa.

„Leidenschaft für Inhalte, technische Kompetenz und unternehmerisches Handeln sind die Voraussetzungen für Erfolg in den digitalen Medienmärkten. Als diesjährige Preisträgerin des scoop Awards vereint Verena Pausder diese Eigenschaften auf vorbildliche Weise“, sagt Meinolf Ellers, Chief Digital Officer der Deutschen Presse-Agentur und Mitinitiator des scoopcamp. „Ich merkte irgendwann, dass die Digitalisierung bei unseren Kindern Spuren hinterlassen wird“, so die gebürtige Hamburgerin und zweifache Mutter zur Motivation für die Gründung. Hochwertige Inhalte für kleine Kinder ohne versteckte Kosten führten mit Lern- und Unterhaltungs-Apps wie „Schlaf gut“, „Streichelzoo“ oder „Kleine Bauarbeiter“ zu bislang über 15 Millionen Downloads.

„Die Verknüpfung von Inhalten, Programmen und Produkten gerade für Kinder und Jugendliche ist ein wichtiger Faktor für die Medienbranche von morgen, da sie einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung von Medienkompetenz leistet“, begründet Dr. Carsten Brosda, Staatsrat für Kultur, Medien und Digitales der Freien und Hansestadt Hamburg, die Entscheidung für die Preisträgerin, die in diesem Jahr auch vom World Economic Forum als eine von zwei Deutschen zum Young Global Leader ernannt wurde. Überreicht wird der scoop Award von Meinolf Ellers. Vorherige Preisträger waren Burt Herman (Storify) und Marten Blankensteijn (Blendle).

Unter der Moderation von Eva-Maria Lemke (ZDF heute+) werden beim achten scoopcamp rund 300 Journalisten, Innovatoren und Programmierer gemeinsam über die nächsten Innovationen der Medienlandschaft diskutieren. Was zeichnet guten, modernen Journalismus aus? Wie können Inhalte monetarisiert werden? Inwiefern werden Marken zu Medien? Mit welchen Entwicklungen setzen sich die Medienmacher aktuell auseinander, um ihren Lesern und Usern bestmögliche Stories zu liefern? – Keynote Speaker der Konferenz sind die Vordenker Jeremy Gilbert (Director of Strategic Initiatives bei der Washington Post), Assaf Sagy (Vice President International Markets bei Playbuzz) sowie Verena Pausder (Gründerin und Geschäftsführerin der Fox & Sheep GmbH).

Am Nachmittag folgen Workshops zu den Themen Datenjournalismus, Investigativrecherche, immersives Storytelling, Social Media und Produktinnovation, u.a. mit Isa Sonnenfeld, Leiterin des Google News Labs DACH, Martin Virtel aus dem dpa Newslab oder Niddal Salah-Eldin, Head of Social Media bei der WELT. Abgerundet wird die Konferenz mit einer Abschlussdiskussion über die „Bedingungen von Medienstartups“ mit Richard Gutjahr und den Gästen wie Dirk Zeiler (CEO next media accelerator) und Sigrun Albert (Geschäftsführerin Digital der Mediengruppe Oberfranken).

Auch 2016 wird es wieder einen begleitenden Hackathon geben, der zwei Tage vor der Konferenz mit einer Einführung und Konzeptentwicklung im Design Thinking startet. Die Ergebnisse des Programmier-Marathons werden im Rahmen des scoopcamp live auf der Bühne präsentiert. An Medien interessierte Entwickler können sich bei meinolf.ellers@nma.vc für weitere Informationen und die Teilnahme melden.

Tickets für das scoopcamp sind unter www.scoopcamp.de/Tickets erhältlich. Für Studenten und Volontäre gibt es vergünstigte Konditionen.

Die vorangegangene Pressemitteilung mit weiteren Details zum scoopcamp finden Sie hier.

Fotomaterial steht unter www.scoopcamp.de/mediathek zur Verfügung und kann dort für redaktionelle Beiträge kostenlos heruntergeladen werden.