NextMedia

Startup City Hamburg

Startup City Hamburg

Hamburg ist ein Hotspot der deutschen Gründerszene

Beste Voraussetzungen

Eine starke und diversifizierte Wirtschaftsstruktur sowie ein lebendiges Startup-Ökosystem bilden eine gute Basis, um Ideen erfolgreich umzusetzen. Mit einer durchschnittlichen Gründerquote von 2,53 Prozent (Anteil von Gründern an der Bevölkerung im Alter von 18 bis 64 Jahren in Prozent) ist Hamburg dem KfW-Gründungsmonitor 2017 zufolge das Bundesland mit der höchsten Gründungsaktivität in Deutschland.

Viele Gründungen aus Hamburg sind längst zu international agierenden Unternehmen geworden, darunter InnoGames, Bigpoint, Facelift, Goodgame Studios, Jimdo, myTaxi oder Xing. Startups wie Dreamlines, Kreditech, Stuffle oder Sonormed schreiben diese Erfolgsgeschichte fort. Und nicht ohne Grund haben sich mit Google, Facebook, Twitter, Hootsuite und Yelp führende Internetgiganten bei der Auswahl ihres Hauptsitzes in Deutschland für Hamburg entschieden.

Auswahl innovativer Gründungen und Geschäftsmodelle aus Hamburg.

INFOS & FACTS ZUM STARTUP-STANDORT

Zahlen aus aktuellen Umfragen bestätigen, dass Hamburg ein beliebter Standort zum Gründen ist.


Startup Standort Hamburg Broschüre

Hamburg Startups Monitor

KfW Startup Monitor

Deutscher Start-up Monitor



Erfolgreiches Networking

Hamburg bietet eine große Vielfalt professionell organisierter Netzwerke in der Medien- und Digitalbranche, darunter die Digital Media Women, der Verein Hamburg@work (e.V.), die Hamburg Kreativ Gesellschaft oder Hamburg Startups.

Die Hansestadt ist gleichzeitig Heimat vielfältiger Veranstaltungen, auf denen Gründer auf andere Startups, Investoren sowie potenzielle Partner oder Kunden treffen. Neben den Events von nextMedia.Hamburg wie dem Webfuture Award, dem scoopcamp, den Gamecity Treffs und dem newTV-Kongress bieten auch Bühnen wie die Echtzeit Hamburg, der Hamburg Startups Mixer, der Open Coffee Club, der eBizz Talk, 12min.me, die Social Media Week oder das Startup Weekend Anknüpfungspunkte für den Aufbau von Beziehungsnetzen.


Darüber hinaus gibt es mit der Neumacher-Konferenz, dem Reeperbahn Festival, dem Web Summit,  dem Hamburg Interactive Day auf der SWSX in Austin/Texas weitere Veranstaltungen für Gründer, auf denen sie sich vor nationalem und internationalem Publikum präsentieren können.




Einstieg erleichtern

nextMedia.Hamburg ist die zentrale Anlaufstelle für alle Fragen rund um die digitale Unternehmensgründung und hilft schnell und unbürokratisch. Für Startups bietet nextMedia.Hamburg eine erste Orientierungsberatung zu allen Fragen rund um das Thema Gründung und Vernetzung mit öffentlichen und privaten Institutionen.

Weitere Einrichtungen wie die Hamburger Existenzgründungsinitiative (H.E.I.), das Gründerzentrum Hamburg der Handelskammer und das Hamburger Existenzgründungs Programm (hep) beraten Gründer ebenfalls bei der konkreten Planung und begleiten sie bei den ersten Schritten ihrer Unternehmung.

Beste Startvoraussetzungen für Gründer aus dem Hochschulbereich schaffen der GründungsService der Hochschule für angewandte Wissenschaften sowie das Startup Dock an der Technischen Universität Hamburg-Harburg.

Zur Infografik mit weiteren Facts