scoopcamp Logo

Die Innovationskonferenz für Medien

New Storytelling im Fokus

Hamburg, das Tor zur Medienwelt, lädt ein

Welche Technologien prägen die Arbeit von Journalist*innen? Welche Innovationen brauchen die Medien? Antworten auf diese und viele weitere Fragen gibt jedes Jahr das scoopcamp in Hamburg.

Die Innovationskonferenz für Medien von nextMedia.Hamburg und der Deutschen Presse-Agentur dpa fand zuletzt am 24. September 2020 statt – erstmals in seiner zwölfjährigen Geschichte als hybrides Live-Event, das sowohl analog als auch digital besucht werden konnte.

Das scoopcamp 2020 in voller Länge

Schaut euch hier den Livestream des scoopcamp 2020 an:

Jetzt Tickets sichern!

Sei live dabei: persönlich vor Ort oder digital per Livestream

Die Zahl der Onsite-Tickets für eine persönliche Teilnahme am scoopcamp in Hamburgs Designzentrum designxport ist aufgrund der Corona-Pandemie stark limitiert und bereits ausverkauft. Dafür ist die digitale Teilnahme an der Konferenz in diesem Jahr kostenlos (ausgenommen der digitalen Masterclasses) und bedarf lediglich einer Vorab-Registrierung.

Sichere Dir am besten gleich jetzt Deinen Digital-Pass zum scoopcamp und dein Masterclass-Ticket via Eventbrite. Studierende erhalten mit dem Code „StudiTicket“ zehn Euro Rabatt.

Agenda

In diesem Jahr können die scoopcamp-Teilnehmer*innen sich auf einen spannenden Nachmittag mit vielen Highlights freuen, von der Keynote des bekannten Journalistikprofessors Jeff Jarvis bis zum großen Abschlusspanel, gespickt mit Mediengrößen wie dpa-Geschäftsführer Peter Kropsch.

13:00 Uhr

Vergabe des scoop Awards

Dr. Carsten Brosda hält die Laudatio auf den diesjährigen Preisträger Jeff Jarvis. Der New Yorker Journalismus-Professor wird für seine Verdienste für den modernen Journalismus ausgezeichnet.

  • Dr. Carsten Brosda (Hamburgs Senator für Kultur und Medien)
  • Jeff Jarvis (City University of New York)
13:00 Uhr

13:30 Uhr

Keynote Jeff Jarvis

Im Anschluss an die Preisverleihung hält Jeff Jarvis eine Keynote, in der er aufzeigt, wie sich der Journalismus aufstellen muss, um bevorstehende Herausforderungen zu meistern.

  • Jeff Jarvis (City University of New York)

13:30 Uhr

14:00 Uhr

Keynote Chris Waiting

Chris Waiting stellt in seiner Keynote ein Journalismus-Modell vor, das in Großbritannien bereits für viel Aufsehen sorgt und auf der partnerschaftlichen Zusammenarbeit von Journalist*innen und Akademiker*innen beruht.

  • Chris Waiting (The Conversation)
14:00 Uhr

14:30 Uhr

Pause

14:30 Uhr

15:00 Uhr

Panel Newsroom Transition

Die Panel-Teilnehmer*innen gewähren exklusive Einblicke in ihre Nachrichtenorganisationen und diskutieren den Wandel von Newsrooms durch die digitale Transformation sowie die Corona-Pandemie.

  • Juliane Leopold (ARD-aktuell)
  • Christina Elmer (DER SPIEGEL)
  • Julia Lumma (VRM)
  • Meinolf Ellers (Deutsche Presse-Agentur/Moderation)
15:00 Uhr

15:30 Uhr

Digitale Masterclasses

Die digitalen Masterclasses können jeweils von maximal 15 Personen besucht werden. In einem Videocallroom haben die Teilnehmer*innen die exklusive Möglichkeit, sich direkt mit den Speaker*innen und anderen Mitwirkenden auszutauschen.

Weitere Infos hier.

15:30 Uhr

16:30 Uhr

Abschlusspanel

Wie können Medien im digitalen Zeitalter relevant bleiben? Das ist eine Leitfrage des Abschlusspanels, das eine abschließende Diskussion über die Erkenntnisse und Themen des Tages ermöglicht.

  • Jessica Staschen (ZEIT-Stiftung)
  • Luca Caracciolo (t3n Magazin)
  • Peter Kropsch (Deutsche Presse-Agentur)
  • Johanna Leuschen (N-JOY/Moderation)
16:30 Uhr

17 Uhr

Digitales Networking

Der Nachmittag klingt mit einem Networking-Format aus, das spannende Begegnungen auch im digitalen Raum ermöglicht.

17 Uhr

Digitale Masterclasses

Passend zum Konferenz-Motto „New Storytelling“ können Interessierte aus sechs spannenden Masterclasses wählen:

News und #Ehrenjan: Wie geht (Nachrichten-)Content auf TikTok?

Patrick Weinhold & Antje Kießler (beide Tagesschau)

Masterclass 1

Der Start des Tagesschau-Accounts auf TikTok im hat polarisiert: „Wie man Nachrichten easy an junge Leute heranführt, sehr nice!“, schrieb uns ein User auf der Plattform. „Die Überschreitung einer roten Linie“, hieß es in der öffentlichen Diskussion. Ein gutes halbes Jahr nach unserem Launch wollen wir in der Masterclass Bilanz ziehen: Welche Inhalte haben funktioniert - und welche nicht? Wie produzieren wir Content? Welche Zielgruppen haben wir erreicht? Und: Wie geht es weiter, auch vor dem Hintergrund der kritischen Diskussion?

Crazy Eights und Scamper: Ideen finden und Probleme lösen mit agilen Methoden

Joachim Dreykluft und Marc Schulz (beide HHLab)

Masterclass 2

Kreative Ideen, die echte Probleme im (Redaktions-) Alltag lösen, sind in der aktuellen Krise gefragter denn je. Wir vom HHLab, der internen Forschungs- und Entwicklungseinrichtung der Mediengruppe NOZ MEDIEN/mh:n MEDIEN, zeigen in diesem Workshop, wie man strukturiert im Team Ideen entwickelt, die weit über den ersten Geistesblitz hinausgehen und stellen euch dafür die Kreativmethoden Crazy Eights und Scamper vor, die wir praktisch anwenden. Die Methoden funktionieren vollständig virtuell und sind auch für Anfänger geeignet.

Best-Practice aus den USA: Lokaljournalismus monetarisieren

Anita Zielina (City University of New York)

Masterclass 3

Lokal- und Nischenmedien in den USA experimentieren erfolgreich mit neuen Businessmodellen: Experten-Events, Mitgliedschaften, Musikfestivals, Datenbanken und Merchandise. Wie hat sich das auf ihre Profitabilität, die Leserbindung sowie Abo- und Nutzerzahlen ausgewirkt? In diesem Workshop blicken wir auf einige der spannendsten Cases aus Übersee und analysieren, welche Learnings darin für den deutschen Markt stecken.

Wie unter 30-Jährige sich informieren und Medienhäuser darauf reagieren – erste Einblicke in das dpa-Projekt #UseTheNews

Leonie Wunderlich (Leibniz-Institut für Medienforschung | Hans-Bredow-Institut) und Prof. Dr. Christian Stöcker (HAW Hamburg)

Masterclass 4

Unter 30-Jährige informieren sich nicht gezielt, sie lassen sich vielmehr informieren – und das vor allem auf sozialen Plattformen wie YouTube, Instagram und Twitter. Das Projekt #usethnews nimmt das veränderte Nachrichtennnutzungsverhalten junger Erwachsener in den Blick und untersucht, wie kompetent sich diese Zielgruppe durch die heutige Informationslandschaft bewegt. Wir zeigen, was es über das Informationsverhalten junger Menschen zu wissen gibt und wie Medienunternehmen heute schon darauf eingehen.

Nutzer*innen zu zahlenden Kund*innen machen

Alexandra Borchardt (Hamburg Media School)

Masterclass 5

Audience First – das wollen mittlerweile alle. Aber was will das Publikum wirklich? Und über welches Publikum reden wir? Diese Masterclass kombiniert Erkenntnisse aus der Leserforschung und praktische Erfahrungen von Redaktionen, um die Vertrauensfrage zu stellen: Wann sind Nutzerinnen und Nutzer nicht nur angetan von Journalismus, sondern auch bereit, dafür zu zahlen – und damit seine Zukunft zu sichern? Hinweis: Man muss nicht die New York Times sein, damit das gelingt.

Was Lasagne mit strukturierten Daten zu tun hat – der Aufbau einer digitalen Rezeptwelt

Rosemary Tremlett (ZEIT ONLINE)

Masterclass 6

Im Archiv von ZEIT ONLINE liegen etwa 1.300 Rezepte. Wie können sie – per KI – identifiziert werden? Wie müssen die enthaltenen Daten modelliert werden, damit User, unser Content-Management-System und nicht zuletzt Suchmaschinen sie bestmöglich verarbeiten können? In diesem Workshop zeigen wir anhand einer aktuellen case study, wie aus einer großen Menge unstrukturierter Daten ein hochwertiges digitales Produkt entsteht. Quizfragen, interaktive Beispiele und exklusive Insights aus unserer Produktentwicklung sind garantiert!

Speaker*innen

Für weitere Informationen anklicken
Keynote - Tag #1

Alan Rusbridger

Moderation - Tag #2

Dr. Johanna Leuschen

Moderation - Tag #1

Constantin Schreiber

Laudatio - Tag #2

Juliane Leopold

Lightning Talk - Tag #1

Alexander Drechsel

Lightning Talk - Tag #1

Jörg Sadrozinski

Workshop - Tag #1

Björn Staschen

Lightning Talk - Tag #1

Annkatrin Kaiser

Begrüßung

Dr. Carsten Brosda

Workshop - Tag #1

Fiete Stegers

Panel - Tag #1

Hüdaverdi Güngör

Panel - Tag #1

Mirko Drotschmann

Workshop - Tag #2

Kirsten Stünkel

Workshop - Tag #2

Marlene Borchardt

Workshop - Tag #1

Damaso Reyes

Panel - Tag #1

Annelie Naumann

Workshop - Tag #2

Sara Schurmann

Workshop - Tag #2

Stefan Voß

Workshop - Tag #2

Jens Petersen

Workshop - Tag #1

Lars Thies

Panel - Tag #2

Christian Hinkelmann

Startup-Talk - Tag #2

Jonas Navid Al-Nemri

Panel - Tag #1

Jochen Wegner

Panel - Tag #2

Uli Köppen

Panel - Tag #1

Achim Pollmeier

Panel - Tag #2

Matthias Spielkamp

Panel - Tag #1

Nena Schink

Sundowner-Session - Audience

Christina Elmer

Keynote - Tag #2

Oliver Wurm

Panel - Tag #2

Mark Heywinkel

Panel - Tag #1

Wolfgang M. Schmitt

Panel - Tag #1

Dr. Sascha Hölig

Panel - Tag #1

Dr. Wolfgang Kreißig

Panel - Tag #1

Isabell Beer

Begrüßung - Tag #1

Julia Becker

Startup-Talk - Tag #2

Evangelia Kokinaki

Startup-Talk - Tag #2

Johannes Knippenberg

Panel - Tag #1

Prof. Dr. Steffen P. Walz

Panel - Tag #1

Prof. Dr. Alexandra Borchardt

Workshop - Tag 1

Stefan Marx

Workshop - Tag #1

Anne-Sophie Panzer

Panel - Tag #2

Johanna Gentes

Panel - Tag #1

Jan Müller

Panel - Tag #1

Etienne Gardé

Lightning Talk - Tag #1

Cordt Schnibben

Panel - Tag #2

Constantin Buer

Workshop - Tag #2

Cigdem Aker

Panel - Tag #1

Lucie Pankonin

Workshop - Tag #1

Joachim Braun

Impulsvortrag - Tag #2

Judith Klose

Panel - Tag #2

Martin Gardt

Keynote - Tag #1

Alan Rusbridger

Alan Rusbridger ist einer der wichtigsten Köpfe in der jüngeren Vergangenheit des (digitalen) Journalismus. Als Chefredakteur von The Guardian war er zwei Jahrzehnte lang für bahnbrechende investigative Berichte über die wichtigsten Überwachungslecks verantwortlich und hat das dramatische Wachstum der Zeitung von einer bescheidenen britischen Tageszeitung zu einem der wichtigsten internationalen Akteure im Bereich der Online-Medien mit Niederlassungen in den USA und Australien ermöglicht.

Beim scoopcamp 2021 spricht er in seiner Keynote „Why should they believe us?“ über die grenzenlosen Möglichkeiten von Millenials und der Generation Z in Bezug auf Nachrichtenkonsum und Journalismus. Wie können Journalist*innen junge Menschen davon überzeugen, dass ihre Arbeit relevant und notwendig ist und gleichzeitig das Vertrauen junger Menschen verdienen?

Moderation - Tag #2

Dr. Johanna Leuschen

Dr. Johanna Leuschen hat Medienkultur, Geschichte und Politik an der Universität Hamburg und dem Trinity College Dublin studiert und am Institut für Medien und Kommunikation der Universität Hamburg zum Thema Internetfernsehen promoviert. Seit 2012 arbeitet sie beim NDR: u.a. als Autorin in der Fernsehredaktion DIE BOX, dem Entwicklunslabor für neue dokumentarische Erzählweisen, und als Innovationsredakteurin bei N-JOY, der jungen Welle des NDR. Seit Ende 2020 leitet sie THINK AUDIO, das Audiolab des NDR, das sich mit der digitalen Transformation im Audiobereich beschäftigt. Schwerpunkte der Arbeit sind Struktur- und Prozessinnovationen, Formatentwicklung und Podcasts – u.a. „Das Coronavirus-Update“ (NDR Info) oder „Cui Bono – WTF happened to Ken Jebsen“ (zusammen mit Studio Bummens, rbb und K2H).

Nachdem Johanna erfolgreich das erstmals hybride scoopcamp 2020 moderierte, ist sie in diesem Jahr für die Moderation des zweiten Veranstaltungstages (16.09.) dabei.

Moderation - Tag #1

Constantin Schreiber

Constantin Schreiber ist ein deutscher Journalist, Tagesschau-Sprecher und Autor. Seit Januar 2017 ist er bei ARD-aktuell tätig und moderiert Ausgaben der Tagesschau und des Nachtmagazins. Seit dem 4. Januar 2021 spricht Schreiber die Hauptausgabe der Tagesschau um 20 Uhr. Für die Moderation der deutsch-arabischen n-tv-Sendung „Marhaba – Ankommen in Deutschland“ wurde er 2016 mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet.

Beim scoopcamp 2021 übernimmt Constantin Schreiber die Moderation des ersten Veranstaltungstages (15.09.).

Laudatio - Tag #2

Juliane Leopold

Juliane Leopold wurde am 30.04.1983 in Halle (Saale) geboren und studierte Publizistik, Kommunikationswissenschaft und Filmwissenschaft an der Freien Universität Berlin. Sie arbeitete anschließend in leitenden Positionen bei local.ch und nzz.ch. Bei ZEIT Online war sie von 2012 bis 2014 als Social-Media-Redakteurin tätig, zudem zählt sie zu den Gründungsmitgliedern von Kleinerdrei.org, das 2013 an den Start ging. 2014 baute sie die deutsche Redaktion von BuzzFeed auf; bis 2016 war sie dort als Chefredakteurin tätig. Nach verschiedenen freiberuflichen Stationen als Beraterin, Dozentin und Speakerin übernahm sie im Juli 2018 die Redaktionsleitung von tagesschau.de. Seit Oktober 2019 ist sie Chefredakteurin Digitales bei ARD-aktuell.

Lightning Talk - Tag #1

Alexander Drechsel

Vor 25 Jahren stieg Alexander Drechsel in den Journalismus ein. Sein Beruf führte ihn nach einem Volontariat bei Spiegel Online als Redakteur zu ARD-aktuell, Reuters und der Deutschen Welle sowie zum SWR und NDR. Heute gestalten das TIDE-Team und er Hamburgs Bürgersender und Ausbildungskanal. Dabei reicht die Spannweite von Hyperlokaljournalismus über die Vermittlung von Medienkompetenz an Kinder und Jugendliche bis hin zur Berufsausbildung im internationalen Umfeld.

Lightning Talk - Tag #1

Jörg Sadrozinski

Jörg Sadrozinski ist freier Journalist und Lehrbeauftragter in Deutschland und der Schweiz. Von 2011 bis 2017 leitete er die Deutschen Journalistenschule in München, davor war er Redaktionsleiter von tagesschau.de. Dort initiierte er bereits 2001 das erste Schulprojekt von ARD aktuell mit 45 Klassen aus Hamburg. Zusammen mit Kerstin Schröter ist er Sprecher der Initiative „Journalismus macht Schule“.

Workshop - Tag #1

Björn Staschen

Björn Staschen, Innovationsmanager, Projektleiter und Journalist. Im NDR leitet er das Projekt „Crossmediale Nachrichten“ rund um die Marke NDR Info. Er brennt für nutzer*innennahe Produktentwicklung, dialogischen Journalismus und werteorientierte Veränderung. Für den NDR gründete er das NextNewsLab, in dem neue Nachrichtenformate entstanden. Als Lehrbeauftragter wirkt er unter anderem an der Johannes Gutenberg-Universität zu Mainz, als Autor hat er das Lehrbuch “Mobile Journalism“ verfasst, als Mentor und Beiratsmitglied engagiert er sich bei nextMedia für den Medienstandort Hamburg. Als Host im TechTalk24 erreicht er zusammen mit Marcus Schuler mitunter mehr als 200.000 Nutzer*innen auf Youtube.

Lightning Talk - Tag #1

Annkatrin Kaiser

Annkatrin Kaiser ist die Programmdirektorin von Lie Detectors in Deutschland. Sie verantwortet die Aktivitäten der NGO in Deutschland und befasst sich mit dem Ausbau des Programms innerhalb des Landes. Sie bringt mehrjährige Erfahrung im Non-Profit-Management mit und leitete zuletzt den Europabereich der Stiftung Mercator. Annkatrin interessiert sich insbesondere für die gesellschaftliche Wirkung und die negativen Auswirkungen von Desinformation. Sie hat Politikwissenschaft, Philosophie und VWL in Deutschland und der Türkei studiert.

Begrüßung

Dr. Carsten Brosda

Dr. Carsten Brosda ist Senator für Kultur und Medien der Freien und Hansestadt Hamburg. Zuvor war er in Hamburg Staatsrat für Kultur, Medien und Digitales und Bevollmächtigter des Senats für Medien. In Berlin hat er davor als Leiter der Abteilung Kommunikation des SPD-Parteivorstands sowie als stellvertretender Leiter des Leitungs- und Planungsstabes im Bundesministerium für Arbeit und Soziales gearbeitet. Er hat Journalistik und Politik an der Universität Dortmund studiert, bei der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung volontiert und wurde zum Thema „Diskursiver Journalismus“ promoviert.

Workshop - Tag #1

Fiete Stegers

Fiete Stegers ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der HAW Hamburg im Projekt #UseTheNews. Dort ist er wie zuvor im Projekt Klickwinkel für die Vermittlung von Nachrichtenkompetenz zuständig. Als Journalist arbeitete er u. a. als Netzwelt-Redakteur beim NDR und in der Tageschau-Redaktion und gibt seine Erfahrungen in Online-Recherche und Verifikation von Social-Media-Inhalten regelmäßig in Seminaren für Journalist*innen und andere Zielgruppen weiter.

Panel - Tag #1

Hüdaverdi Güngör

Hüdaverdi Güngör ist ein Quereinsteiger im Journalismus. Nach seinem Hauptschulabschluss bot ihm das Recherchennetzwerk CORRECTIV ein Volontariat an. Nach seinem Volontariat gründete er mit CORRECTIV die Jugendredaktion Salon5 und leitet sie seitdem.

Panel - Tag #1

Mirko Drotschmann

Mirko Drotschmann studierte Geschichte und Kulturwissenschaft in Karlsruhe und absolvierte anschließend ein journalistisches Volontariat beim SWR. Seit 2005 ist er als Journalist tätig. 2018 gründete er die Produktionsfirma objektiv media GmbH mit Sitz in Nierstein bei Mainz, mit der er Videoformate für Sender, Institutionen und Unternehmen produziert. Daneben ist er bei Youtube mit den Kanälen MrWissen2go und MrWissen2go Geschichte aktiv und moderiert die Sendung Terra X im ZDF.

Foto: Schmott Photographers

Workshop - Tag #2

Kirsten Stünkel

Kirsten Stünkel ist Expertin für Storytelling und Community im HHlab, der Forschungs- und Entwicklungsabteilung von NOZ Medien und mh:n Medien. Sie studierte Medienkultur an der Bauhaus-Universität Weimar und Kommunikationswissenschaften in Kiel. Sie beschäftigt sich mit Nutzerforschung und Produktentwicklung. Außerdem gibt sie intern und extern Trainings, unter anderem zum Thema Thema Paid Content.

Workshop - Tag #2

Marlene Borchardt

Marlene Borchardt ist Expertin für Audience Development im HHlab, der Forschungs- und Entwicklungsabteilung von NOZ Medien und mh:n Medien. Sie liebt guten, digitalen Journalismus. Um diesen mitzugestalten spricht sie mit Nutzer*innen, beschäftigt sich mit Agilität und digitaler Produktentwicklung. Sie ist Teil des HHLabC und gibt in diesem Rahmen Workshops.

Workshop - Tag #1

Damaso Reyes

Damaso Reyes ist der internationale Berater für Medienkompetenz des News Literacy Project und seit mehr als zwanzig Jahren als Journalist tätig. Seine Arbeiten wurden von The New York Times, The Associated Press, The Wall Street Journal, The San Francisco Chronicle und Der Spiegel veröffentlicht. Frühere Aufgaben und Projekte führten ihn in Länder wie Ruanda, Kuba, Indonesien, Tansania sowie in die USA und Europa.
Damaso war nicht nur Fulbright-Spezialist (2008), sondern erhielt auch mehrere Stipendien, darunter ein Arthur F. Burns-Stipendium, ein Knight-Luce-Stipendium für globale Berichterstattung (2012), ein Stipendium der French American Foundation für Einwanderungsberichterstattung (2013) und ein Holbrooke-Stipendium des International Center for Journalists (2015).

Panel - Tag #1

Annelie Naumann

Annelie Naumann beschäftigt sich seit 2015 als freie Reporterin mit der rechtsextremen Szene, seit diesem Jahr unterstützt sie die Redaktion des ZDF Magazin Royale. In Zusammenarbeit mit Matthias Kamann ist im April ihr Buch „Corona-Krieger. Verschwörungsmythen und die Neuen Rechten” erschienen. Seit 2020 engagiert sie sich bei Lie Detectors.

Workshop - Tag #2

Sara Schurmann

Sara Schurmann arbeitet seit zehn Jahren als Journalistin, vor allem als Redaktionsleiterin und Textchefin. Sie war unter anderem tätig für den Tagesspiegel, Gruner+Jahr, Vice und ZEIT Online. Zuletzt war sie Redaktionsleiterin des Klima- und Nachhaltigkeitsformates OZON von funk. Schurmann absolvierte die Henri-Nannen-Schule, 2018 wählte sie das Medium Magazin unter die Top 30 bis 30. Sie beschäftigt sich schon länger intensiv mit der Klimakrise, das ganze Ausmaß wurde ihr aber erst vor einem Jahr bewusst. Seitdem versucht sie zu verstehen, wie das sein konnte – und twittert darüber. Mit einem offenen Brief an ihre Kolleg*innen versuchte sie eine Diskussion über die Klima-Berichterstattung anzustoßen, vor Kurzem hat sie das Netzwerk Klimajournalismus Deutschland mitbegründet.

Workshop - Tag #2

Stefan Voß

Stefan Voß hat von 1998 bis 2009 zunächst als Korrespondent in Kiew und später als Büroleiter in Moskau mehr als ein Jahrzehnt lang für die dpa aus den Nachfolgestaaten der Sowjetunion berichtet. Er spricht fließend Russisch. Nach seinem Wechsel in die dpa-Zentrale nach Berlin arbeitete er in der Politikredaktion, unter anderem als Dienstleiter Innenpolitik. Seit 2017 ist Stefan Voß Verification Officer bei Deutschlands größter Nachrichtenagentur.

Foto: dpa / Kay Nietfeld

Workshop - Tag #2

Jens Petersen

Jens Petersen ist Leiter Konzernkommunikation bei der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Zuvor war er Leiter Unternehmenskommunikation bei der dpa-Tochter news aktuell. Jens Petersen studierte Geschichte, Politik und Journalistik in Hamburg und Cork (Irland).

Foto: dpa / Christian Charisius

Workshop - Tag #1

Lars Thies

Lars Thies leitet bei der Vodafone-Stiftung die Aktivitäten im Bereich Think Tank sowie das Projekt Klickwinkel. Ziel des Projekts ist es, junge Menschen gegen digitale Desinformation stark zu machen. Nach seinem Studium der Politikwissenschaft an der Universität Hamburg arbeitete Lars Thies zuvor lange bei der Bertelsmann Stiftung in Projekten zu Bürgerbeteiligung, beruflicher Bildung und Jugendbeschäftigung.

Panel - Tag #2

Christian Hinkelmann

Christian Hinkelmann, Podcast-Koordinator bei ARD aktuell, ist für die strategische Entwicklung neuer Audioformate für die Tagesschau zuständig – u.a. für den mehrfach preisgekrönten Zukunftspodcast „mal angenommen“. Dabei hat er sich auf bedürfnisorientierte und userzentrierte Formatentwicklungen spezialisiert.
Zuvor war er 15 Jahre lang als Moderator, Innovationsmanager und Formatentwickler beim NDR-Sender N-JOY tätig und als Mitglied des Audio-Think-Tanks THINK RADIO an der Entwicklung zahlreicher Podcastformate im NDR beteiligt.

Startup-Talk - Tag #2

Jonas Navid Al-Nemri

Jonas Navid Al-Nemri ist Gründer und Managing Partner bei Scriptbakery AI in Freiburg, einem Deep-Tech Media Start-up, das durch KI-gestützte Emotionsanalysen die Art und Weise verändert, wie mediale Inhalte gefunden und wahrgenommen werden. Er studierte Sprachwissenschaften und Literatur an der Universität Freiburg und gründete während des Studiums sein erstes digitales Publishingunternehmen.

Panel - Tag #1

Jochen Wegner

Jochen Wegner ist Chefredakteur von ZEIT ONLINE und Mitglied der Chefredaktion der ZEIT. Der studierte Physiker und Philosoph erforschte die Chaostheorie des Gehirns, bevor er in den Journalismus wechselte. Er ist Co-Gastgeber von „Alles gesagt?“, einem der meistgehörten deutschsprachigen Podcasts. Wegner wurde als „Chefredakteur des Jahres“ und „Digital Leader“ in Gold ausgezeichnet, erhielt den „scoopaward“ für digitalen Journalismus und den „Grimme Online Award“.

Panel - Tag #2

Uli Köppen

Uli Köppen arbeitet im Journalismus zu Automatisierung, Algorithmen und digitaler Strategie. Sie leitet interdisziplinäre Teams an der Schnittmenge von Journalismus und Technik, die sich auf investigative Datengeschichten, interaktives Storytelling und das Experimentieren mit neuen Forschungsmethoden wie Bots und maschinelles Lernen spezialisiert haben. Zusammen mit großartigen Kolleg*innen hat sie zwei Teams gegründet: BR Data und das neue AI + Automation Lab des Bayerischen Rundfunks. Das AI + Automation Lab entwickelt Prototypen, die den Einsatz von Künstlicher Intelligenz und Automatisierung im Journalismus erproben. Als Nieman Fellow 2019 verbrachte sie ein akademisches Jahr in Harvard und am MIT, war 2020 Affiliate am Berkman Klein Center for Internet and Society in Harvard und hat zusammen mit ihren Kolleg*innen zahlreiche Preise gewonnen.

Panel - Tag #1

Achim Pollmeier

Achim Pollmeier ist stellvertretender Redaktionsleiter beim ARD-Magazin MONITOR. Nach einem Studium der Soziologie in Bielefeld und Journalistik in Dortmund machte er ein Volontariat beim WDR und arbeitete als freier Journalist für verschiedene Zeitungen sowie ARD und ZDF. Seit 2007 ist er Redakteur beim WDR, zunächst in der Wirtschaftsredaktion, seit 2010 bei MONITOR. Dort ist er als CvD für die Hauptsendung und Social Media tätig und ist Autor zahlreicher Beiträge und Dokumentationen.

Panel - Tag #2

Matthias Spielkamp

Matthias Spielkamp ist Mitgründer und Geschäftsführer von AlgorithmWatch, das mit der Theodor-Heuss-Medaille ausgezeichnet und für einen Grimme Online Award nominiert wurde. Er war Sachverständiger in Anhörungen des Europarats, der EU-Parlaments, des Bundestags und ist Mitglied der Global Partnership on Artificial Intelligence (GPAI). Matthias ist Vorstandsmitglied bei Reporter ohne Grenzen, Mitglied des Kuratoriums der Stiftung Warentest, im Beirat des Whistleblower Netzwerks und im Fachausschuss Kommunikation/Information der Deutschen UNESCO-Kommission. Er ist Autor und Herausgeber der Automating Society Reports und Büchern zu Algorithmen, KI und Automatisierung, Internet Governance, der Zukunft des Journalismus und des Urheberrechts. Seine journalistischen Beiträge sind in MIT Technology Review, Die Zeit, brand eins und vielen anderen Publikationen erschienen.

Panel - Tag #1

Nena Schink

Nena Schink ist eine deutsche Wirtschaftsjournalistin und dreifache Spiegel-Bestseller-Autorin. Sie absolvierte ihre journalistische Ausbildung beim Handelsblatt und entfachte mit ihrem Erstlingswerk „Unfollow“ eine bundesweite Debatte. Für den Fernsehsender BILD fungiert sie als Gastgeberin bei der politischen Talkshow „Viertel nach Acht“ und ist Kommentatorin im Studio.

Sundowner-Session - Audience

Christina Elmer

Christina Elmer ist Professorin für Digitalen Journalismus und Datenjournalismus an der TU Dortmund. Zuvor arbeitete sie in unterschiedlichen Positionen in der Redaktion des SPIEGEL, zuletzt als stellvertretende Entwicklungschefin. Von 2017 bis 2019 gehörte sie zur Chefredaktion von SPIEGEL ONLINE. Sie engagiert sich im Vorstand des Vereins Netzwerk Recherche und wurde vom „medium magazin“ als „Wissenschaftsjournalistin des Jahres 2016“ ausgezeichnet. Stationen als Datenjournalistin im Team Investigative Recherche des Magazins Stern, bei der Deutschen Presse-Agentur, Volontariat beim Westdeutschen Rundfunk in Köln, Studium der Journalistik und Biologie an der TU Dortmund.

Keynote - Tag #2

Oliver Wurm

Oliver Wurm ist Journalist und Medienunternehmer. Nach Stationen bei Axel Springer („Sport Bild“), in der Verlagsgruppe Milchstraße („MAX“) und im B+D-Verlag („Player“) ist der Hamburger seit 2007 selbstständig. 2009 gründete er die Juststickit GbR („Panini-Sammelalben“). Er ist u.a. Herausgeber und Chefredakteur des „Grundgesetz-Magazins“, des „Neuen Testaments als Magazin“, der Heftreihe „Fußballgold“ und des Lyrik-Projekts „Dreizehn +13 Gedichte“.

Panel - Tag #2

Mark Heywinkel

Mark Heywinkel ist Leiter Formatentwicklung bei ZEIT ONLINE in Berlin. Zuvor war er stellvertretender Redaktionsleiter und Head of Development des Onlinemagazins ze.tt. Er hat Medienkommunikation & Journalismus in Bielefeld sowie Digital Journalism in Hamburg studiert.

Panel - Tag #1

Wolfgang M. Schmitt

Wolfgang M. Schmitt ist Youtuber, Podcaster und Kritiker. Seit 2011 betreibt er den ideologiekritischen Youtube-Kanal „Die Filmanalyse“. Bei Suhrkamp erschien von ihm zuletzt (mit Ole Nymoen) „Influencer. Die Ideologie der Werbekörper“ (2021).

Panel - Tag #1

Dr. Sascha Hölig

Dr. Sascha Hölig ist Senior Researcher am Leibniz-Institut für Medienforschung | Hans-Bredow-Institut in Hamburg. Er studierte Kommunikationswissenschaft, Soziologie und Philosophie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena und promovierte an der Universität Hamburg. Seine Forschungsschwerpunkte sind Mediennutzung in neuen Medienumgebungen, informationsorientierte Mediennutzung und empirische Forschungsmethoden. Er ist verantwortlich für die #UseTheNews-Studie und den deutschen Teil des Reuters Institute Digital News Report.

Panel - Tag #1

Dr. Wolfgang Kreißig

Dr. Wolfgang Kreißig ist seit 1. Januar 2020 Vorsitzender der Kommission für Zulassung und Aufsicht (ZAK) und der Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten (DLM). Er studierte Rechtswissenschaften an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg und wurde im Anschluss zum Dr. jur. an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz promoviert. Von 2004 bis 2005 war er als Rechtsanwalt in der Kanzlei Gleiss Lutz im Bereich gewerblicher Rechtsschutz tätig. Nach dem Eintritt in die Justiz als Staatsanwalt beim Landgericht Stuttgart (Hauptabteilung für Wirtschaftsstrafsachen) arbeitete er von 2006 bis 2007 als Richter am Landgericht Stuttgart (Zivilkammer mit dem Schwerpunkt Banksachen). Er war Referent im Referat Rundfunkpolitik, Medien im Staatsministerium Baden-Württemberg und wurde 2010 Leiter. Seit 1. April 2017 ist er vom Landtag von Baden-Württemberg gewählter Präsident der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg. Von 2018 – 2019 war er als Vorsitzender der Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) tätig.

Panel - Tag #1

Isabell Beer

Isabell Beer ist als 18-Jährige direkt nach dem Abitur durch ein Praktikum in der Online-Redaktion der Nürnberger Nachrichten in den Journalismus eingestiegen. Mit 20 Jahren begann sie bei der Boulevard-Zeitung Berliner Kurier ein Volontariat, das sie mit einem halbjährigen Praktikum im ZEIT-Hauptstadtbüro abschloss. In dieser Zeit recherchierte sie undercover in einem Netzwerk aus Voyeuren und bekennenden Vergewaltigern. Die Recherche wurde zur ZEITmagazin.Titelstory. Sie schreibt seitdem als freie Investigativ-Journalistin für die ZEIT und arbeitet seit 2019 für funk. Ihr Spezialgebiet sind Online-Recherchen, auch Undercover.

Begrüßung - Tag #1

Julia Becker

Julia Becker ist seit dem 1. Januar 2018 Vorsitzende des Aufsichtsrates der Funke Mediengruppe. Sie ist die Enkeltochter von Jakob Funke, der 1948 gemeinsam mit Erich Brost die Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ) in Essen gründete und so den Grundstein für das erfolgreiche Medienhaus legte. Nach der Schule studierte sie in München und Münster Germanistik, Anglistik und Theaterwissenschaften, später Germanistik, Anglistik und Politikwissenschaften. Seit der Übernahme der Mehrheitsanteile ihrer Mutter Petra Grotkamp an der Funke Mediengruppe im Jahre 2012 ist Julia Becker Mitglied des Aufsichtsrates und des Gesellschafterausschusses des Essener Familienunternehmens. Anfang 2018 übernahm sie dann den Aufsichtsratsvorsitz von ihrer Mutter.

Startup-Talk - Tag #2

Evangelia Kokinaki

Evangelia Kokinaki ist seit fast 10 Jahren als freie Reporterin und Redakteurin im Journalismus unterwegs. Zu ihren Stationen gehörten bislang einige lokale Radio- und Fernsehsender in Hannover sowie der WDR und NDR. Nach ihren beiden Abschlüssen in Politikwissenschaft und Medienmanagement befindet sie sich gerade im Master des strategischen Medien- und Musikmanagements an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover. Nebenher arbeitet sie mit Johannes Knippenberg und einigen weiteren Kolleg*innen an dem Start-Up Ourdio, dass sich mit der automatisierten Produktion von Hörbuchern befasst. Ourdio ist Teil des diesjährigen Content & Tech Inkubators MEDIA LIFT von next.media.

Startup-Talk - Tag #2

Johannes Knippenberg

Nach ersten internationalen Erfahrungen im sozialen Bereich (Brasilien, Tschechien) studierte Johannes Knippenberg Politikwissenschaft und Soziologie und war anschließend einige Jahre als wissenschaftlicher Mitarbeiter für Landtagsabgeordnete tätig. Als Wahlkampfmanager ist er zudem mitverantwortlich für die erfolgreiche Durchführung verschiedener Wahlkampagnen und seit 2015 ehrenamtlicher Pressereferent bei Amnesty International. In den vergangenen Jahren sammelte er mit „Sphère“ erste Gründungserfahrungen und ist seit Januar diesen Jahres als Mitgründer bei Ourdio für den Bereich Projektmanagement und Business Development zuständig. Hier entwickelt er mit seinem Team im Rahmen von nextMedia.Hamburgs „Media Lift“ Lösungen zur automatisierten Produktion von Hörbüchern auf Grundlage synthetisch generierter Sprecherstimmen.

Panel - Tag #1

Prof. Dr. Steffen P. Walz

Prof. Dr. Steffen P. Walz promovierte im Fach Computer Aided Architectural Design an der ETH Zürich und studierte zuvor Empirische Kulturwissenschaft, Politikwissenschaft sowie Allgemeine Rhetorik in Tübingen. Er ist außerordentlicher Professor für Game Design & Designinnovation an der australischen Swinburne University of Technology und lehrt außerdem an der Executive School of Management, Technology and Law der Universität St.Gallen. Walz ist interessiert an einer Reihe sich überschneidender Themenfelder. Dazu gehören u.a. digitale Resilienz, UN-Nachhaltigkeitsziele wie Gesundheit & Wohlbefinden, zukünftige Mobilität, Kreativität & Hacking, intelligente, autonome Maschinensysteme sowie die motivationalen Möglichkeiten von interaktiven Entertainments und Experience Designs. So ist er beispielsweise Mitglied des niederländischen Medienkollektivs DROG bzw. dessen Game-Entwicklungsstudio Bad News, welches eine Reihe von Anti-Desinformations-Games entwickelt und veröffentlicht hat. Als Co-Initiator treibt Walz Creatables voran, ein Netzwerk, welches die digitale Kreativwirtschaft mit KMU verknüpft, um Nachhaltigkeitsziele mithilfe von Game Design und Kreativmedien zu erreichen. Im Herbst 2021 jährt sich zum zehnten Mal die bizplay-Konferenz, welche Walz kuratiert und die sich der Frage verschrieben hat, welche Rolle Play, Games und Kreativtechnologien für Gesellschaft, Individuum und Wirtschaft spielen können. Nicht zuletzt (und hauptberuflich) ist er Explorer bei diconium, Dienstleisterin für den gesamten Prozess der digitalen Transformation und 100% Tochter der Volkswagen AG. 

Panel - Tag #1

Prof. Dr. Alexandra Borchardt

Prof. Dr. Alexandra Borchardt ist Journalistin, Buch-Autorin, Beraterin, Professorin für Medienwandel sowie Co-Leiterin des Studiengangs Kulturjournalismus an der Universität der Künste in Berlin. Außerdem leitet sie das Digital Journalism Fellowship an der Hamburg Media School und ist Senior Research Associate am Reuters Institute for the Study of Journalism an der University of Oxford. Nachdem sie mehr als zwei Jahrzehnte Chefin vom Dienst bei der Süddeutschen Zeitung war, schreibt sie nun unter anderem für das internationale Meinungsportal Project Syndicate, das Digitalmagazin ada und ist Kolumnistin für Medien und Digitales beim Think Tank Zentrum Liberale Moderne.

Workshop - Tag 1

Stefan Marx

Stefan Marx ist seit mehreren Jahren fester Bestandteil der Berliner Tech-Startup-Szene. Er startete seinen Karriere in der Tech-World als Co-Founder und Produktentwickler für sein 2015 gegründetes AR/VR Startup Viorama, dessen KI-Technologie 2018 verkauft wurde. Mit dem Startup und ihrer App „Splash” konnten Stefan Marx und seine Co-Founder 2,5 Millionen € Seedfunding einsammeln, nachdem sie die Startup Competition auf dem SXSW gewonnen hatten. Jetzt ermöglicht er als CEO von ZAUBAR Medienhäusern und Tour-Anbietern die Umsetzung und Konzeption von immersiven Touren, unterstützt durch Augmented Reality und Künstliche Intelligenz. Mit standortbasierter Augmented Reality und modernem maschinellem Lernen erschafft ZAUBAR virtuelle Touren und location-based Storytelling. Die Plattform ermöglicht es Museen, Gedenkstätten und Tourguides, ihre Inhalte als unterhaltsame und immersive AR Erfahrung zu entfalten und so ihre Geschichten modern und spielerisch zu erzählen. Das Kerngeschäft sind immersive Rundgänge. Dafür verwandelt ZAUBAR historische Fotos in 3D-Erfahrungen, die sich wie Zeitreisen anfühlen – direkt an den Orten der Sehenswürdigkeit.

Workshop - Tag #1

Anne-Sophie Panzer

Anne-Sophie Panzer war jahrelang parallel zu ihrem Politik- und Geschichtsstudium an der Universität Potsdam als Videojournalistin und Buchautorin unterwegs, unter anderem beim RBB, ZDF Frontal 21 und dem MDR. Sie stammt aus einem 150-jährigen gärtnerischen Familienbetrieb in Thüringen und sammelte schon früh unternehmerische Erfahrung bei der Leitung der betrieblichen Digitaltransformation und dem Aufbau des Webshops. Bei ZAUBAR leitet sie als Head of Content die inhaltlichen Kooperationen und die Recherche.

Panel - Tag #2

Johanna Gentes

Johanna Gentes verantwortet den Social Media-Auftritt von jetzt, dem jungen Magazin der Süddeutschen Zeitung. Zuvor studierte sie Musikjournalismus in München und arbeitete beim Radio. Besonders am Herzen liegt ihr das Experimentieren mit Audio-Inhalten: So hat sie schon Clubhouse-Talks veranstaltet, ein Song-Quiz und einen interaktiven Podcast als Alexa-Skills umgesetzt und eine interaktive Audioguide-App gelauncht.

Panel - Tag #1

Jan Müller

Jan Müller verantwortet bei Snapchat als Sector Lead Performance DACH den Bereich der Performance Advertiser im deutschsprachigen Markt. Er ist Experte in der Unterstützung von Unternehmen für erfolgreiche App-Vermarktung und E-Commerce und arbeitet mit den größten Playern in den Bereichen eCommerce, Travel/Mobility und Consumer Apps zusammen. Der Ex-Googler und früherer Unternehmensberater der Boston Consulting Group war von Anfang an Teil des Snapchat DACH Teams, entwickelt und betreut von hier aus international ausgesteuerte Performance-Kampagnen und -strategien und hat aus seiner Erfahrung ein großes Verständnis für die Bedürfnisse der Generation Z und ihr Medienverhalten.

Panel - Tag #1

Etienne Gardé

Etienne Gardé ist Mitgründer der Rocket Beans Entertainment GmbH, die den Internetsender Rocket Beans TV betreibt, und seit über 20 Jahren Moderator im TV und im Netz. Der Vater von zwei Kindern begann seine berufliche Laufbahn im Jahre 2000 mit seinem Volontariat bei NBC GIGA GAMES. Später führte ihn sein Weg nach Hamburg, wo er die MTV Gaming Sendung „Game One“ moderierte. 2017 gewann der den Deutschen Fernsehpreis in der Kategorie „Beste Moderation/Unterhaltung“.

Lightning Talk - Tag #1

Cordt Schnibben

Cordt Schnibben hat Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitete eine Zeit lang als Werbetexter, bevor er die Henri-Nannen-Schule absolvierte. Im Jahr 1984 fing er als Redakteur bei „Die Zeit“ an. 1989 wechselte er zum „Spiegel“, für den er als Reporter um die Welt zog, das Monatsmagazin „Spiegel Reporter“ und danach das Gesellschafts-Ressort leitete. Er entwickelte die App des Magazins und für die Redaktion viele neue digitale, multimediale Erzählformen. Cordt Schnibben wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, unter anderem mit dem Theodor-Wolff-Preis, dem Egon-Erwin-Kisch-Preis, dem Henri-Nannen-Preis, dem Deutschen Fernsehspielpreis und zweimal mit dem Adolf-Grimme-Preis. Er ist Autor und Herausgeber mehrerer Sachbücher. 2007 gründete er gemeinsam mit Stephan Lebert und Ariel Hauptmeier das Reporter-Forum, 2008 den Deutschen Reporterpreis und 2018 zusammen mit David Schraven die Online-Journalistenschule „Reporterfabrik“ und die Lernplattform „Bürgerakademie für Kommunikation“.

Panel - Tag #2

Constantin Buer

Constantin Buer ist Geschäftsführer der Podstars GmbH, dem Podcast-Studio von OMR, das plattformübergreifend Audio-Content produziert, publiziert und vermarktet. Mittlerweile zählt das Podstars Team 45 Kreativtalente, darunter digitale Marketingmacher*innen und erfahrende Audio-Produzent*innen. Gemeinsam beraten sie Partner strategisch zu Werbemöglichkeiten im Podcasting, entwickeln passende Audio-Formate, und bringen Advertiser und Podcaster an ein Mikrofon. Podstars versorgt so mittlerweile über 100 Podcasts mit nativer Werbung und ist an über 70 Produktionen beteiligt, wie an dem „OMR Podcast“ mit Philipp Westermeyer, „FUSSBALL MML“ mit Micky Beisenherz, Maik Nöcker und Lucas Vogelsang sowie Tim Mälzers „Fiete Gastro“. Podstars ist stolzer Podcast-Entwickler für Firmenpartner wie Vodafone, Edeka und Trade Republic.

Workshop - Tag #2

Cigdem Aker

Als Programmmanagerin bei nextMedia.Hamburg brennt Cigdem für digitale Innovationen in der Contentbranche und unterstützt sowohl Start-ups als auch Corporates mit Programmen wie dem Prototyping Lab oder dem Media Lift Inkubator. Nach Stationen bei DIE ZEIT, Bookwire und Holtzbrinck ePublishing war sie zuletzt als Managerin Strategie & Innovation beim Börsenverein des Deutschen Buchhandels e. V. tätig, wo sie u.a. die EU-Innovationsförderung aufgebaut und betreut hat.

Panel - Tag #1

Lucie Pankonin

Praktikantin beim dpa-Projekt #UseTheNews.

Workshop - Tag #1

Joachim Braun

Joachim Braun ist ein deutscher Journalist. Von März 2011 bis Januar 2016 war er Chefredakteur des Nordbayerischen Kuriers in Bayreuth, danach bis April 2018 Chefredakteur der Frankfurter Neuen Presse. Im November 2018 trat er eine Stelle als Chefredakteur bei der in Leer erscheinenden Ostfriesen-Zeitung an.

Impulsvortrag - Tag #2

Judith Klose

Judith Klose leitet die Unternehmenskommunikation bei Civey, einem Berliner Tech-Unternehmen für digitale Markt- und Meinungsforschung. Das Unternehmen kooperiert mit rund vierzig Medien in Deutschland und bietet Redaktionen neueste Datenanalysen. Zuvor war die Politikwissenschaftlerin zehn Jahre in der politischen Kommunikation für eine Partei sowie bei einer Kommunikationsagentur in Berlin tätig. Sie ist zudem stellvertretende Landessprecherin Berlin-Brandenburg im Bundesverband der Kommunikatoren und engagiert sich für das Thema „Digitale Demokratie“ bei D64 – Zentrum für digitalen Fortschritt e.V.

Panel - Tag #2

Martin Gardt

Martin Gardt ist seit über fünf Jahren als Redakteur bei OMR immer auf der Suche nach spannenden Geschichten aus der digitalen Welt. Vor allem Trends in der Social-Media-Welt beschreibt er in seinen Texten immer wieder. Als Teil des OMR-Teams kuratiert er darüber hinaus das Programm auf den Bühnen des OMR Festivals und ist als Speaker und Moderator auf dem Festival und weiteren Events unterwegs.

Veranstalter & Partner

Das scoopcamp wird von nextMedia.Hamburg, der Hamburger Initiative für die Medien- und Digitalwirtschaft, und der Nachrichtenagentur dpa veranstaltet.
 
Gestalten Sie die Zukunft des Journalismus mit und profitieren Sie von den zahlreichen Vorteilen, die Ihnen als Unterstützer oder Sponsor des scoopcamps offen stehen. Je nach Partnerschaft erhalten Sie kostenlose Veranstaltungstickets und haben die Möglichkeit, Werbemittel vor Ort auszulegen sowie namentlich in Pressemitteilungen erwähnt zu werden. Nach Absprache ist darüber hinaus auch die Integration in Form von z.B. eigenen Workshop-Sessions möglich.
 

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme!

Veranstalter

Medienpartner

Partner

Rückblick

Impressionen aus zwölf Jahren scoopcamp:

Rethink your Audience – Jetzt für den Innovator Circle anmelden!
This is default text for notification bar
X