Am 15. und 16. September versammelt sich die Medien- und Digitalwirtschaft beim scoopcamp in Hamburg. (Foto: Christian Charisius)

Neue Inhalte, neue Partner: scoopcamp 2021 erstmals mit zweitägigem Programm

| | scoopcamp

Aus eins mach zwei

In diesem Jahr wird das scoopcamp erstmals zwei Tage lang Journalist*innen, Content-Pionier*innen und Innovator*innen aus aller Welt zusammenbringen – digital per Livestream und persönlich vor Ort im Hamburger designxport.

Während am 16. September die aktuellen Trends und Herausforderungen, die der digitale Wandel im Journalismus mit sich bringt, im Fokus stehen, beginnt die Innovationskonferenz für Medien am 15. September mit einem Fachtag zum Thema Journalismus für und von Jugendlichen und jungen Erwachsenen.

Denn vor allem junge Leute haben laut Untersuchungen zuletzt Vertrauen in Nachrichtenmedien verloren. Gleichzeitig fällt es vielen Jüngeren immer schwerer, Fakten von Meinung zu unterscheiden, Nachrichten zu bewerten und Quellen einzuordnen.

Neue Partnerschaft mit dem Netzwerk Recherche und #UseTheNews

Wie können Medienschaffende also junge Zielgruppen für Nachrichten begeistern? Welche Formate und Kanäle braucht es dafür? Darum geht es beim neuen scoopcamp-Fachtag. Er richtet sich an Nachwuchsjournalist*innen, junge Multiplikator*innen bzw. Influencer*innen und pädagogische Fachkräfte.

Möglich wird das erweiterte Programm durch eine neue Partnerschaft mit der Journalistenvereinigung Netzwerk Recherche e.V. und dem dpa-Projekt #UseTheNews. Ziel des Projekts ist, die Nachrichtennutzung und -kompetenz Heranwachsender zu untersuchen und zu stärken sowie Formate zu finden, mit denen Medien junge Menschen besser erreichen und informieren können.

Laufend aktuelle Informationen zum scoopcamp findet ihr jederzeit auf www.scoopcamp.de!

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on print
Weitere Artikel

Wie Medien-Start-ups Förderungen nutzen

Wie gehen journalistische Unternehmer*innen vor und wie beeinflussen vorhandene Ressourcen und Werte ihr Handeln? Und welche Rollen spielen Förderprogramme dabei? Diese und weitere Fragen untersuchten Henriette Heidbrink und Sebastian Pranz in einer explorativen Studie. In diesem Beitrag geben die Forscher*innen Einblicke in ihre Ergebnisse.

Mehr lesen

Neue Studie aus Hamburg: Nachrichtennutzung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen

Wie informieren sich Jugendliche und junge Menschen in Deutschland im digitalen Zeitalter – und was bleibt am Ende tatsächlich bei ihnen hängen?
Die gerade vorgestellte #UseTheNews-Studie liefert neue fundierte Erkenntnisse für Medienunternehmen und Medienpädagogik. Erstmals schlüsselt eine Untersuchung derart präzise und differenziert auf, wie junge Menschen mit Nachrichten umgehen.

Mehr lesen
Jetzt für unser neues Weiterbildungsangebot anmelden
This is default text for notification bar
X