Pulitzer-Preisträger und Ex-„Guardian“-Chef Alan Rusbridger tritt beim scoopcamp 2021 als Keynoter auf. (Foto: Christian Charisius)

Erster Keynoter bestätigt: Pulitzer-Preisträger und Ex-„Guardian“-Chef Alan Rusbridger

| | scoopcamp

Rückkehr nach Hamburg

Als erster Top-Keynoter hat sich der ehemalige „Guardian“-Chefredakteur und Pulitzer-Preisträger Alan Rusbridger für das scoopcamp 2021 angekündigt. Sein Auftritt auf der Innovationskonferenz für Medien, die in diesem Jahr zum 13. Mal stattfindet, ist für ihn eine Rückkehr.

Vor zwei Jahren hielt der Vordenker im internationalen Journalismusdiskurs einen eindringlichen Vortrag beim scoopcamp 2019, in der er von Paywalls abriet. Nachrichten sollten als öffentliches Gut frei zugänglich sein.

Um die Inhalte zu bezahlen, kämen freiwillige Bezahlmodelle oder ein öffentlich finanzierter Journalismus infrage.

Vorträge, Talkrunden, Masterclasses und mehr

Neben Vorträgen internationaler Speaker*innen wie Alan Rusbridger kann sich das scoopcamp-Publikum auch dieses Jahr wieder auf hochkarätig besetzte Panels, Masterclasses und mehr freuen.

Laufend aktuelle Informationen zum scoopcamp findet ihr jederzeit auf www.scoopcamp.de!

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on print
Weitere Artikel

Neue EU-Förderung für Journalismus

Die digitale Transformation und die Unabhängigkeit des Journalismus zu fördern – das ist das Ziel der neuen Initiative Democracy and Media in the Digital Decade der EU-Kommission. Sie bietet Unterstützung in Form einer Förderung für Journalismus und Nachrichtenmedien sowie eine Reihe von Maßnahmen zu den Schwerpunkten „Kollaboration & Innovation“, „Pressefreiheit & Vielfalt“ sowie „Medienkompetenz & Gesellschaft“ an.

Mehr lesen

Marketing-KI für Einsteiger*innen

Das Start-up Zubik entwickelt eine Marketing-Suite, mit der kleinere Unternehmen und Start-ups ihre Marketing-Aktivitäten ohne allzu großen Aufwand selbst steuern und knappe Budgets möglichst wirkungsvoll einsetzen können.

Mehr lesen
X