Programm

Media Lift – Batch 5

Heute Idee, morgen Innovation – der Content & Tech Inkubator

Wir fördern eure innovativen Geschäftsideen an der Schnittstelle von Content und Tech. Ob Studierende, Gründungswillige oder Angestellte aus Medien- und Digitalunternehmen – wir heben euren Prototypen auf das nächste Level. 

Das Besondere: Media Lift ist ein Programm für die Frühphase von Start-ups. Wir unterstützen euch dabei, eure innovativen Prototypen weiterzuentwickeln und machen sie gemeinsam mit euch geschäftsfähig. Eure Prototypen gehören euch! Nach dem Inkubator Media Lift könnt ihr euer Projekt frei gründen, mit unseren Partnern aus dem Hamburger Start-up-Ökosystem weiter ausbauen oder zurück in euer Unternehmen überführen – ohne Anteile abzugeben. 

Aktuelles

Die Bewerbungsphase für Batch 5 ist jetzt abgeschlossen.

WANN?
Juni – Oktober 2023

WO?
Remote und in Hamburg

Was ihr bei Media Lift erhaltet

Sach- und Finanzmittel

  • Finanzielle Förderung von bis zu 15.000 € pro Team 
  • 1.000 € individuelles Coaching-Budget für den Media Lift Coaching-Pool 
  • Arbeitsplätze ab August 2023 und Tools zur (digitalen) Zusammenarbeit

Training

  • Methoden-, Fach- und Marktwissen 
  • Persönliches Coaching und Teambuilding 
  • Pitch Training, Product Field Workshops und Testing

Netzwerk

  • Ein*e Team-Pat*in 
  • Kontakt zu unserem Mentor*innen-Netzwerk 
  • Zugang zu Anschlussprogrammen unserer Partner

Sichtbarkeit

  • Redaktionelle Berichterstattung 
  • Teilnahme an Events 
  • Präsentation beim Graduation Pitch

Wer sich für Media Lift bewerben kann

Wir suchen neuartige Lösungen, Geschäftsmodelle oder Technologien, die die Content-Branche weiter nach vorne bringen. Dabei liegt der thematische Fokus unseres Inkubators auf #MediaTech-Entwicklungen. Dazu gehören:

#AdTech
#Creative AI  
#Content Creation 
#Audience 
#Mediaplattformen  
#Audio 
#Digitaler Journalismus  
#Digital Publishing  
#Digital Payment 
#Data & Analytics  
#Data Driven Publishing
#E-Commerce​ für Medienunternehmen 
#Metaverse 
#Blockchain​​ 
#VR #AR #XR 
#FilmTech 

Wir suchen Teams, die bereits einen ersten digitalen Prototyp haben, der sich um eines der genannten Themen dreht und uns somit zeigen können, dass sie nicht nur eine Idee haben, sondern tatsächlich ein Produkt bauen können.  

Wir suchen Teams, die sich in der Vorgründungs- bzw. Frühphase (Earlystage) befinden. Ihr müsst mindestens zu zweit sein und solltet nicht mehr als fünf Teammitglieder haben. Ihr müsst nicht zwingend aus Hamburg kommen, es wird aber einige Präsenztermine geben, an denen im besten Fall immer euer gesamtes Team teilnehmen kann. #commitment

Wir suchen neuartige Lösungen, Geschäftsmodelle oder Technologien, die die Content-Branche weiter nach vorne bringen. Dabei liegt der thematische Fokus unseres Inkubators auf #MediaTech-Entwicklungen. Dazu gehören:

#AdTech
#Creative AI  
#Content Creation 
#Audience 
#Mediaplattformen  
#Audio 
#Digitaler Journalismus  
#Digital Publishing  
#Digital Payment 
#Data & Analytics  
#Data Driven Publishing
#E-Commerce​ für Medienunternehmen 
#Metaverse 
#Blockchain​​ 
#VR #AR #XR 
#FilmTech 

Wir suchen Teams, die bereits einen ersten digitalen Prototyp haben, der sich um eines der genannten Themen dreht und uns somit zeigen können, dass sie nicht nur eine Idee haben, sondern tatsächlich ein Produkt bauen können.  

Wir suchen Teams, die sich in der Vorgründungs- bzw. Frühphase (Earlystage) befinden. Ihr müsst mindestens zu zweit sein und solltet nicht mehr als fünf Teammitglieder haben. Ihr müsst nicht zwingend aus Hamburg kommen, es wird aber einige Präsenztermine geben, an denen im besten Fall immer euer gesamtes Team teilnehmen kann. #commitment

Die Teams aus Batch 4

NEURALFINITY

Neuralfinity

Neuralfinity stellt KI-Modelle für Entwickler*innen bereit und senkt mit Hilfe einfach zu verwendender APIs die Einstiegshürden für Anwendungen mit KI. Die Modelle können von Entwickler*innen aus unterschiedlichen Bereichen genutzt werden.
Zur Webseite

LOOKS-RARE

Looks-Rare

Looks-Rare ist ein digitaler und Networking-getriebener Raum für Kunst. Die dezentralisierte Kunst-Organisation stellt unter anderem eine einzigartige Möglichkeit für Künstler*innen dar, ihre Werke mit Hilfe von Blockchain-Technologie als NFT zu verkaufen.
Zur Website

CONSTELLATIO

Constellatio

Constellatio revolutioniert die Vorbereitungsphase auf das juristische Staatsexamen. Frontalunterricht und auf Papier gedruckte Texte werden von der Lernplattform durch ein Angebot digitaler Lernmethoden ersetzt.
Zur Website

MYNDPAAR

Myndpaar

myndpaar verbindet systemische Therapie mit Künstlicher Intelligenz und macht so Paartherapie in App-Form zugänglich. Den Kern der App bildet ein Algorithmus, mit dem das Start-up die Therapieinhalte prozessualisiert hat und somit die vielfältigen Contentformate individuell auf die Nutzer*innen anpasst.
Zur Website

DUCKLING

Duckling

Welchen Wert tragen Journalismus, Fakten, Dokumentationen und Debatten? Eine neue App von Duckling soll es zeigen: Mit ihr können Schüler*innen journalistische Inhalte in ihre eigenen Stories integrieren, in einem geschlossenen und sicheren sozialen Netzwerk zusammenarbeiten, chatten und sich inspirieren lassen.
Zur Website

Die Media Lift-Jury

Ruth Betz

Ruth Betz

Mirja Meyer

Mirja Meyer

Karsten Schwaiger

Colin Hauer_Fotocredit Stefan-Trocha-Photography

Colin Hauer

Kemal Görgülü

Kemal Görgülü

Ruth Betz

Blue Engine Collaborative

Mirja Meyer

Jung von Matt

Karsten Schwaiger

Amt Medien, BKM Hamburg

Colin Hauer

Hörbuch Hamburg

Kemal Görgülü

Arte

Ruth Betz
Blue Engine Collaborative

Mirja Meyer
Jung von Matt 

Nina Klaß
nextMedia.Hamburg

Karsten Schwaiger
Amt Medien, BKM Hamburg

Colin Hauer
Hörbuch Hamburg

Michael Leitl
Indeed Innovation

Mentor*innen

Wibke Melanie Becker
Studio Hamburg Postproduction GmbH
Christian Wilkens
EssenceMediacom
Sarah Rothberger
Schickler
Vincent Hilpert
Universal Music Group
Lennart Schneider
Selbstständiger Strategieberater
Dr. Markus Dömer
Carlsen Verlag GmbH
Paul Solbach
Audyem
Francesco Ferreri
FUNKE Mediengruppe

weitere Mentor*innen anzeigen

Programmablauf 2023

3. April - 21. Mai 2023

Bewerbung

Eure innovativen Geschäftsideen sind gefragt! Für Batch 5 des Media Lifts könnt ihr euch bis zum 21. Mai bewerben.

3. April - 21. Mai 2023

31. Mai - 1. Juni 2023

Prepitch

Ihr wurdet in die nächste Runde des Auswahlverfahrens eingeladen? Nur noch eine Präsentation trennt euch vom Inkubator!

31. Mai - 1. Juni 2023

12. Juni - 17. Juli 2023

Phase 1: Idee & Team

Mittels Coachings unterstützen wir euch bei Team-Building und eurer Start-up Idee.

12. Juni - 17. Juli 2023

18. Juli - 5. September 2023

Phase 2: MVP & Testing

In Phase zwei des Programms geht es um Kund*innengewinnung, Testing, Feedback – mithilfe der Coachings, den anderen Teams und des Netzwerks.

18. Juli - 5. September 2023

6. September - 10. Oktober 2023

Phase 3: Business Model & Fundraising

Neben Coachings zu den Themen Geschäftsmodell, Pricing und Investment geht es in der letzten Phase vor allem darum: Was kommt nach Media Lift?

6. September - 10. Oktober 2023

10. Oktober 2023

Graduation Pitch

Bereit durchzustarten? Der Abschlusspitch bietet die Gelegenheit, die Erfolge der Teams zu feiern, Ideen zu erkunden und sich über gemeinsame Potenziale auszutauschen.

10. Oktober 2023

Alle Infos zum Download:

Alumni-Portfolio

Media Lift Batch 2 Musicube-Team

musicube: schnellere Musiksuche mittels KI

Das Start-up musicube bietet Musik-Metadaten und eine Musiksuchmaschine an. Die Daten von über 48 Millionen Musikstücken werden mittels KI ermittelt. Nun ist musicube seit Juni 2022 Teil des Unternehmens Songtradr.

Media Lift Batch 1 BotTalk Team

Mit BotTalk wird Content hörbar

BotTalk ist ein Start-up mit Expertise in Text-to-Speech. Mit ihrem Tool können Publisher ihren Content per Voice erlebbar machen. Namhafte Verlage wie das Hamburger Abendblatt nutzen das Tool bereits.

Batch 1 Curvature Games

Virtuelle Welten von Curvature Games

Curvature Games fordert mit intelligenten Algorithmen die Limitationen menschlicher Wahrnehmung heraus und ermöglicht das natürliche Gehen im virtuellen Raum in den Bereichen Gaming, Architektur, Marketing oder Journalismus.

Media Lift Team Storydive

Storydive: AR für die Ohren

Die Audiowalks von Storydive verbinden Hörbücher und Spaziergänge. Das Besondere ist, dass Hörer*innen dabei selbst zu Protagonist*innen werden und ihre Umgebung neu entdecken können. Es lassen sich bereits zahlreiche Städte, wie Hamburg, München und Berlin erleben.

FAQs

In unserem Bewerbungsformular fragen wir die wichtigsten Informationen zu eurer Geschäftsidee und eurem Team ab. Zusätzlich reicht bitte ein Pitchdeck zur ausführlichen Vorstellung eures Lösungsansatzes ein.

Idealerweise seid ihr noch in der Vorgründungsphase, d.h. ihr habt bereits einen Lösungsansatz und einen ersten Prototypen entwickelt, aber seid noch nicht marktreif – denn genau dahin wollen wir euch gemeinsam bringen. Solltet ihr bereits ein Accelerator-Programm absolviert haben, ist der Inkubator vermutlich nicht mehr das Richtige für euch. 

Nein, ihr dürft euch auch schon vor der offiziellen Gründung bewerben. Ziel wäre es, dass ihr die Unternehmensgründung in der ersten Phase des Inkubators mit unserer Unterstützung in Angriff nehmt. Falls ihr das Unternehmen bereits offiziell gegründet und angemeldet habt, ist das kein Ausschlussgrund. Auch der Unternehmenssitz spielt zunächst keine Rolle, solange ihr eure Anwesenheit in Hamburg während der Präsenzphasen sicherstellt.

Euer Kernteam sollte aus mind. zwei, max. fünf Personen bestehen und sich ergänzende Expertisen aufweisen. Wir unterstützen selbstverständlich diverse Gründer*innen-Teams und freuen uns insbesondere über weibliche Entrepreneurinnen.

Unsere Expert*innen-Jury bewertet alle Bewerbungen, die den Voraussetzungen entsprechen, nach den Kriterien Entwicklungspotenzial (Team/Idee) und Branchenbezug und sucht die vielversprechendsten Geschäftsideen aus allen Bewerbungen aus. Die Jury freut sich besonders auf Start-ups, die zusätzlich auf die SDGs der UN einzahlen. Diese dürfen sich am 31. Mai und 1. Juni 2023 persönlich beim digitalen Prepitch vorstellen. Anschließend entscheidet die Jury, welche fünf Teams zu den glücklichen Teilnehmer*innen in diesem Jahr zählen und ihr bekommt so schnell wie möglich Bescheid.

Wir planen das viermonatige Programm in einem zweiwöchentlichen Rhythmus, d.h. in einer Woche finden meist von Dienstag bis Donnerstag Workshops, Vorträge und Coachings statt, in der nächsten Woche gibt es keine Termine und ihr könnt euch eure Zeit flexibel einteilen. 

Jein – der Inkubator wird in Teilen remote und physisch ablaufen. Wir planen den Kick-off zum Programmstart Mitte Juni vor Ort in Hamburg. Anschließend werden wir uns für bestimmte Workshops in Hamburg treffen, um auch die Zusammenarbeit zwischen den Batch-Teams zu verbessern. Als Faustregel gilt, nicht mehr als zwei Mal pro Phase in Hamburg treffen.

Ja, ihr erhaltet pro Team bis zu 15.000 Euro an Fördergeldern. Der Inkubator besteht aus drei Phasen – pro Phase erhaltet ihr 5.000 Euro. Ob ihr die nächste Phase erreicht, entscheidet unsere Jury anhand eures Entwicklungsfortschritts, den ihr bei den Meilenstein-Pitches präsentiert.

Nein. Eure Ideen gehören euch! Nach dem Inkubator könnt ihr euer Projekt frei gründen oder zurück in euer Unternehmen überführen.

Das ist möglich. Da es sich bei der finanziellen Förderung um De-Minimis-Beihilfen handelt, müsst ihr jedoch sicherstellen, dass die erhaltenen Mittel im Zuge solcher Förderungen den Gesamtbetrag von 200.000 Euro innerhalb von drei Jahren ab dem Zeitpunkt der ersten De-Minimis-Beihilfe nicht überschreiten. Nichtsdestotrotz solltet ihr gut abwägen, ob zwei parallele Förderungen für euch sinnvoll und machbar sind, deshalb fragen wir euch das im Bewerbungsformular. Es handelt sich nicht um einen Ausschlusskriterium.

Ansprechpartner

Nextmedia_Icons_
Als Programmmanager ist Bruno Ansprechpartner für den Inkubator Media Lift, Scout & Match, die Workspace Förderung und das Journalismus Camp. Er studierte in Leipzig Politikwissenschaften und Kulturwissenschaften sowie Management, Organisation und Kultur an der Universität St. Gallen. Während seines Studiums sammelte er Erfahrungen in der Öffentlichkeitsarbeit und im Marketing bei einer PR-Agentur, Finanztip und der Executive School St. Gallen. Nach Stationen bei SAP sowie einer Digitalagentur arbeitete er zuletzt als Innovation Scout für eine Hamburger Wissenschaftsplattform.

Bruno Marks

Programmmanager
T +49 40 / 23 72 435 67
Neues aus der City of Content – Jetzt die Erfolgsgeschichte von brand eins entdecken!
This is default text for notification bar