Programm scoopcamp 2021: Von Klimajournalismus bis Nachrichten fŸr die Gen Z. Eine Konferenz, zwei Nachmittage - und Ÿber 50 Speaker: Beim scoopcamp am 15. und 16. September diskutieren internationale Branchen-Profis die Zukunft des Journalismus - und via Livestream auf www.scoopcamp.de kann jeder kostenlos dabei sein. / Weiterer Text Ÿber ots und www.presseportal.de/nr/8218 / Die Verwendung dieses Bildes ist fŸr redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veršffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.

Save the Date: Tickets für das scoopcamp 2023 ab sofort verfügbar

• Das scoopcamp findet dieses Jahr am 14. September statt
• Im Fokus des ganztägigen Programms steht die Frage nach der Finanzierung des Journalismus
• Hochkarätige Speaker*innen liefern wichtige Insights und konkrete Use Cases für Journalisten und Medienunternehmen

Hamburg, 20. April 2023 – Das Datum steht fest: Die Konferenz für den Journalismus der Zukunft wird 2023 am 14. September stattfinden und das in einer brandneuen Location.

Nachdem das scoopcamp im vergangenen Jahr die Rückkehr als Präsenzveranstaltung mit einer neuen Location gefeiert hat, wird auch das diesjährige scoopcamp viel Neues mit sich bringen: Die Konferenz findet dieses Jahr zum ersten Mal im Space, dem neuen Innovationsraum für die Content- und Technologiebranche von nextMedia.Hamburg und der Hamburg Kreativ Gesellschaft statt, der im August im Kreativspeicher M28 eröffnet.

Zum anderen wird das scoopcamp in diesem Jahr zum ersten Mal gemeinsam von nextMedia.Hamburg und einem neu gegründeten Board aus führenden Hamburger Medienunternehmen ausgerichtet und inhaltlich kuratiert. Dazu gehören DIE ZEIT, NDR, Der Spiegel, New Work SE, Hamburger Abendblatt, brand eins, dpa, NOZ Digital, Jahreszeiten Verlag, OMR, Bauer Media Group und RTL.

Neue Finanzierungsstrategien für den Journalismus im digitalen Wandel

Doch nicht alles verändert sich: 2023 legt das scoopcamp den Fokus erneut auf neue Wege, die die Finanzierung von Qualitätsjournalismus auch in Zukunft gewährleisten können. Die Konferenz wird in diesem Jahr wieder von Johanna Leuschen moderiert, die sich als Teil des NDR-Think Tanks THINK RADIO nicht nur mit den Schwerpunkten Podcasts und sprachgesteuerte User Interfaces auseinandersetzt, sondern auch an Struktur- und Systeminnovationen innerhalb des NDR bzw. der ARD arbeitet.

Neben der scoop-Awardverleihung, Workshops, Panels und Keynotes wird es in diesem Jahr noch mehr Möglichkeiten für aktiven Austausch unter den Teilnehmenden und mit den Expert*innen geben. Es werden über 150 Besucher*innen unter anderem aus den Bereichen Produkt, Data, Business Development, Paid Content, Ad Sales, Audience, Community, Vertrieb, Innovation und Verlagsleitung erwartet.

Das Ticketangebot für das scoopcamp ist ab sofort hier verfügbar. Besucher*innen können sich noch bis Ende April Tickets zum Early Bird Preis sicher.

Über das scoopcamp:
Das scoopcamp ist die Konferenz für den Journalismus der Zukunft. Seit 2009 lädt nextMedia.Hamburg jährlich mehr als 150 Experten, Entscheider und Innovatoren der Medienbranche zur Diskussion über Trends und aktuelle Themen aus dem Journalismus ein. Als Innovationskonferenz stellt das scoopcamp eine exklusive Plattform dar, auf der die Zukunft des Journalismus nicht nur diskutiert, sondern von Branchenakteuren aktiv vorangetrieben wird. Weitere Informationen zur Veranstaltung unter www.scoopcamp.de.
Über nextMedia.Hamburg:
nextMedia.Hamburg ist die erste Anlaufstelle und Innovationsförderung für die Hamburger Medien- und Digitalbranche. Ihr Ziel ist es, Hamburgs Spitzenposition als Medien- und Digitalstandort auszubauen. Dazu fördert die Initiative mit unterschiedlichen (Innovations-) Programmen, Events und Inhalten zukunftsfähige Geschäftsmodelle an der Schnittstelle von Content zu Technologie. nextMedia.Hamburg wird von der Freien und Hansestadt Hamburg getragen und ist Teil der Hamburg Kreativ Gesellschaft. Weitere Informationen zur Initiative unter www.nextmedia-hamburg.de.
Pressekontakte:

Theresa von Hurter

Faktor 3 AG

+49 40-67 94 46 – 191

t.vonhurter@faktor3.de

Paula Lauterbach

nextMedia.Hamburg

+49 40-23 72 435 68

paula.lauterbach@nextmedia-hamburg.de
Weitere Artikel

Nettwerk Music Europe Geschäftsführer Martin Schuhmacher im Interview

Hamburg ist um ein Musiklabel reicher. Das kanadische Label
Nettwerk hat im vergangenen Jahr seinen Europa Headquarter, die
Nettwerk Music Europe GmbH, in Hamburg eröffnet. Wieso sich das Label für den Standort Hamburg entschieden hat, wie das Label versucht Artist langfristig aufzubauen und welche Auswirkungen AI-Entwicklungen auf die Musikbranche haben, darüber konnten wir mit Geschäftsführer Martin Schuhmacher sprechen.

Mehr lesen
NeueMedien.org

NeueMedien-Tourdaten

Wir gehen 2024 auf Tour! Das bedeutet: Wir erwecken unseren Medienbaukasten zum Leben und arbeiten mit euch an ganz konkreten Lösungen. Hier findet ihr unsere Stationen.

Mehr lesen

Neue Umfrage von nextMedia.Hamburg

Aufklärungsbedarf: Mehr als 80 Prozent der Befragten hat kein Vertrauen in KI-erstellte Inhalte Pressemitteilung als PDF Künstliche Intelligenz wurde dieses Jahr an vielen Stellen zur

Mehr lesen