Artificial Storytelling gewinnt zunehmend an Bedeutung

White Paper: Künstliche Intelligenz im Journalismus

| | Insights

Artificial Storytelling – Der Einsatz Künstlicher Intelligenz im Journalismus

Künstliche Intelligenzen (KI) gewinnen in immer mehr Bereichen des Lebens an Relevanz: Sie steuern selbstständig Fertigungsprozesse in Fabriken, fahren Auto und bestimmen, welcher Social-Media-Content im Feed der Nutzer/innen angezeigt werden. Auch im Journalismus wird KI zunehmend eingesetzt. In Redaktionen und Agenturen übernehmen Maschinen und Algorithmen bereits heute Recherchearbeiten, selektieren zu Inhalten passendes Bildmaterial und produzieren ganze Artikel. Dieser Trend stößt nicht nur auf Begeisterung, sondern schürt auch Skepsis und Ängste. Wie vertrauenswürdig sind automatisiert erstellte Texte? Werden Journalist/innen aus Fleisch und Blut schon bald überflüssig sein?

Wir wollen verstehen, auf welche Art Artificial Storytelling, also automatisiertes Geschichtenerzählen, die journalistische Contentproduktion transformiert und wie sich der Einsatz neuartiger, intelligenter Technologien auf die Arbeit der Medienschaffenden in Gegenwart und Zukunft auswirken wird. Dafür werfen wir einen Blick auf die Einsatzgebiete für Künstliche Intelligenz in der Produktion journalistischer Inhalte und loten Chancen aber auch Hürden aus.

scoopcamp – die Innovationskonferenz für Medien
This is default text for notification bar
X