newTV Kongress 2020 abgesagt

| | Blog

„Die Gesundheit und Sicherheit aller Teilnehmer*innen genießt oberste Priorität“

In Anbetracht der zunehmenden Verbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 hat nextMedia.Hamburg in Absprache mit den örtlichen Behörden entschieden, den newTV Kongress 2020 abzusagen.

Dieser Entschluss ist den Verantwortlichen alles andere als leicht gefallen, wie Nina Klaß, Leiterin von nextMedia.Hamburg, betont: „Wir sind über diese Entscheidung sehr traurig und hätten das spannende Programm gerne wie geplant durchgeführt. Die jüngsten Entwicklungen haben allerdings keine andere Wahl zugelassen, denn die Gesundheit und Sicherheit aller Konferenz-Teilnehmer*innen genießt zweifelsohne oberste Priorität. So blicken wir schweren Herzens auf die jetzt notwendig gewordene Absage des newTV Kongress 2020. Gleichzeitig bedanken wir uns bei der newTV Focus Group für die tolle Arbeit der vergangenen Monate.“  

Selbstverständlich wird der Kartenpreis in allen Fällen rückerstattet, Ticket-Käufer*innen werden über das Ticketing-Tool Eventbrite über den Rückerstattungsprozess in Kenntnis gesetzt.

Neben dem scoopcamp und Mind the Progress sollte der newTV Kongress auch in diesem Jahr eine der Highlight-Veranstaltungen aus dem Hause der Hamburg Kreativ Gesellschaft werden, für den sich bereits jede Menge Expert*innen der Bewegtbild-Szene angekündigt hatten. So unter anderem auch der Autor und Blogger Christian Brandes alias Schlecky Silberstein, der mit Dr. Carsten Brosda, Senator der Behörde für Kultur und Medien der Freien und Hansestadt Hamburg, über das Thema „Fernsehen und Gesellschaft“ diskutiert hätte. Der Kampf um mediale Verwertungsrechte im Sport sollte in einem Panel um den ehemaligen DFL- und DAZN-Manager Kay Dammholz (SASS media) ebenfalls ein Fokusthema von Hamburgs beliebtester Bewegtbild-Konferenz werden.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on print
Weitere Artikel

Corona-Krise? Die Chance für kreative Digital-Angebote!

Wo man auch hinschaut finden sich neue, digitale Angebote, die als Antwort auf die gegenwärtige Pandemie verstanden werden können. Gleichzeitig wird die Nutzung vieler bereits vorhandener Service-Angebote vergünstigt angeboten. Wir haben für euch spannende Cases zusammengestellt, die beispielhaft aufzeigen, wie auf die derzeitige Situation reagiert wird und warum die jetzige Situation auch eine Chance sein kann.

Mehr lesen

Hilfe in Zeiten der Corona-Pandemie

Abgesagte Veranstaltungen, leere Konferenzräume, sich wandelnde Geschäftsprozesse – die Verbreitung des neuartigen Coronavirus stellt auch die Medien- und Digitalwirtschaft vor enorme Herausforderungen. Die wirtschaftlichen Auswirkungen sind sowohl für Solo-Selbstständige als auch Unternehmen deutlich spürbar und gefährden mitunter ganze Existenzen. Was es jetzt zu beachten gilt und wo Betroffene Hilfe finden, zeigen wir euch in dieser Übersicht. Der Artikel wird fortlaufend aktualisiert.

Mehr lesen
Was bei BotTalk, WUNDERPARC und Co. zuletzt alles passiert ist, verraten wir euch in diesem MEDIA LIFT Update.

Was wurde eigentlich aus …?

Der Graduation Pitch im Oktober vergangenen Jahres bedeutete für die MEDIA LIFT Teams von Batch 1 das Ende einer sehr aufregenden und lehrreichen Zeit. Exakt 134 Tage sind seitdem nun vergangen und die Teams haben ihre ersten Schritte außerhalb des geschützten Inkubator-Raums gmeacht. Was bei BotTalk, WUNDERPARC und Co. zuletzt alles passiert ist, verraten wir euch in diesem MEDIA LIFT Update.

Mehr lesen

Schlecky Silberstein zu Gast beim newTV Kongress 2020

Am 26. März wird Schlecky Silberstein in einem Fireside-Chat mit Dr. Carsten Brosda, Senator der Behörde für Kultur und Medien der Freien und Hansestadt Hamburg, über die Zukunft von Fernsehen und Gesellschaft diskutieren. Wir haben uns im Vorfeld der Bewegtbild-Konferenz mit ihm über Social-Media-Algorithmen, den öffentlich-rechtlichen Rundfunk und TV-Quoten unterhalten.

Mehr lesen
X