NextMedia

Blog

5 Podcasts für Medienmacher

Podcasts für Medienmacher, von Serien bis zu Zukunftsthemen: Wir haben fünf verschiedene Angebote zusammengestellt.

Podcasts waren zwar nie weg, aber jetzt sind die mehr da denn je: Sie sind eine gute Möglichkeit, ohne Bewegtbild Gespräche oder auditive Informationen an den User zu bringen. Podcasts wie „Serial“ oder „Fest und Flauschig“ sind genauso gängige Smalltalkthemen wie „Game of Thrones“ oder einst „Breaking Bad“. Und wie immer bei medialen Produkten gibt es auch Medienmacher, die auf die Medien- und Digitalbranche schauen. Wir haben fünf verschiedene Angebote für euch zusammengestellt.

Bright New Future: Podcast rund um Zukunftsthemen

Wie sieht die Zukunft von Games und Virtual Reality aus? Beziehung mit einem Roboter?
Und wie geht eigentlich Selbstmarketing? Solche und andere Themen behandelt der Podcast „Bright New Future“ von Oliver Rößling und Frank Eilers. Jede Woche erscheinen zwei neue Folgen mit einem Gast, wobei jede Episode circa 25 Minuten dauert und können derzeit über einen Webplayer, Soundcloud oder iTunes gehört werden. Bisher sind u. a. schon der VR-Experte Frank Steinicke und Moderator Lou Richter zu Wort gekommen.

Online Marketing Rockstars Podcast: Marketing und drum herum

„Der wöchentliche Podcast dreht sich um digitales Marketing und andere Geschichten, die da nah dran sind – Startups, Sport, Musik“, erklärt OMR-Gründer Philipp Westermeyer und Advisor der Initiative nextMedia.Hamburg in unserem Interview. Und da spricht er u. a. mit AppLift-CEO Tim Koschella oder mit Fotograf Paul Ripke. Besonders geschickt: Es gibt nicht einfach nur die Audiospuren, sondern auch eine kurze Zusammenfassung des Gesprächs und eine Art Inhaltsverzeichnis. Da steht dann, zu welchem Zeitpunkt über welches Thema gesprochen wurde. Weitere Highlights haben die Rockstars auch hier selbst aufgelistet.

Seriendialoge: Schöne bunte Serienwelt

Serien haben derzeit Konjunktur: Nicht nur bei den Netflix‘ oder Amazons dieser Welt, sondern auch in den Medien selbst, die sich mit ihnen auseinandersetzen. Mit „Seriendialoge“ gibt es beim Medienmagazin DWDL einen Podcast der sich, man ahnt es, um Serien dreht. Journalistin Ulrike Klode spricht mit diversen Serienkennern, etwa mit Drehbuchautor Manuel Meimberg über die US-Serie „Friends“. Aber nicht nur die Hits wie „Dexter“ oder eben „Friends“ werden besprochen, sondern auch Geheimtipps wie „Liebling Kreuzberg“. Im Herbst folgt die dritte Staffel des Podcasts.

MedienKuH: Podcast rund um Film, Funk und Fernsehen

Kevin Körber und Dominik Hammes, Gründer von MedienKuH, transformieren sich nach eigenen Angaben „Woche für Woche vor dem Mikrofon zu wahren Medienwächtern der virtuellen Welt und analysieren kritisch, subjektiv und wertend das Neueste aus der (scheinbar) schillernden Medienlandschaft“. Besonders interessant: Die zwei selbsternannten „Verrückten“ zappen sich gemeinsam mit zugeschalteten Gästen aus der Medienbranche in loser Folge zeitweise auch live mit den Hörern durch die Fernsehkanäle. Das Kommentieren von Klassikern oder persönlichen Lieblingen aus der Filmwelt ist ebenfalls keine Seltenheit und so wird seit 2009 regelmäßig die KuH gemolken.

Guerrilla FM: Arbeiten und arbeiten lassen

To-do-Listen, Stress, Hektik, Kundenanfragen und immer die Uhr im Nacken: Solche Situationen kennt jeder, sowohl in etablierten Großunternehmen als auch in Startups.
Ganz nach dem Motto „Es ist ein Dschungel da draußen“ thematisieren Anthony-James Owen und Petra Owen bei „Guerilla FM“ Themen wie Planung, Strukturierung, die richtigen Methoden im Joballtag oder Do’s & Dont‘s auf Networking-Veranstaltungen.


Mehr aktuelle Trends aus der Medien- und Digitalbranche gibt's auch im Trendreport, den Newsletter-Abonnenten einmal im Monat erhalten. Hier anmelden zum Newsletter.

Podcasts, ohne Bewegtbild, Gespräche, auditive Informationen, User, Podcast, Serial, Fest und Flauschig, Smalltalkthemen, Game of Thrones, Breaking Bad, medialen Produkten, Medien, Medienmacher, Medien- und Digitalbranche, Angebote