Franziska Knoefel (Weischer.Media): "Innovation beginnt im Kleinen"

Manager Digital Revolution bei Weischer.Media: Franziska Knoefel

Wer sind die Innovationstreiber in Hamburg, welche Skills werden an der Schnittstelle zwischen Content und Technologie den Weg in die digitale Zukunft ebnen, wo finden Gründer die passende Anlaufstelle? In unserer Blogreihe „Innovation Talk“ geben Stakeholdern aus der Medien- und Digitalbranche Antworten auf diese und weitere Fragen rund um das Thema Innovation. Dieses Mal im Gespräch: Franziska Knoefel, Manager Digital Revolution bei Weischer.Media.

Was ist aus Ihrer Sicht Innovation?

Für mich, jemandem der in einem mittelständischen Unternehmen arbeitet, beginnt Innovation schon bei ganz kleinen Dingen. Wir setzen uns ein Ziel und gehen jeden Tag einen anderen Weg, um dieses Ziel zu erreichen. Wir probieren Dinge aus und lernen aus Fehlern. Einfach mal Dinge anders machen, mal einen anderen Weg gehen. Das ist für mich Innovation.

Innovation muss für mich aber nicht immer „The Next Big Thing“ sein. Innovation beginnt im Kleinen und macht die Menschen sensibel für das Andersartige. Innovation muss aus den Menschen selber kommen und darf nicht von oben diktiert werden. Nur so hat die Innnovation auch eine Chance zu leben.

Wer treibt in Hamburg Medieninnovationen voran?

Es sind drei Komponenten, die Innovationen in Hamburg vorantreiben. Zum einen sind das innovative Unternehmen, die neuartig denkenden Menschen eine Plattform geben, sich auszuleben. Zum anderen sind es Einrichtungen wie der next media accelerator, welcher Hamburg erst wieder auf die Karte der Start-ups gebracht und die Hansestadt neben New York als eine der beiden attraktivsten Standorte für Medien-Start-ups positioniert hat. Und dann ist es auch die Stadt Hamburg selbst. Wir sind nicht Berlin und das ist auch gut so. Bei uns bekommt man hanseatische Ehrlichkeit, mit der sich arbeiten lässt.

Fallen Ihnen Unternehmen ein, die außerhalb der Medienszene innovativ aktiv sind?

Da fallen mir vor allem Otto, Airbus und die Hochbahn Hamburg ein.

Gibt es Start-ups, die Ihnen gut gefallen?

Als erstes denke ich da natürlich an Nqyer Media aus unserem Haus. Oder auch an asap Industries, die gerade von Xing gekauft worden sind. Und eigentlich ist es kein Start-up mehr, aber irgendwie zählt About You für mich ebenfalls dazu.

Innovation, Weischer.Media, Medien, Hamburg