Backyard TV

Quo Vadis Content

Wie funktioniert Journalismus im digitalen Zeitalter?

Print und Online, Online und Offline verschmelzen – die Digitalisierung ist kein Hype, sondern eine kontinuierliche Entwicklung, die seit geraumer Zeit für deutliche Veränderungen in der Medienlandschaft sorgt, beispielsweise in der Darstellung und dem Konsum von Inhalten. Vor allem auf die Arbeitsweise und das Berufsfeld des Journalisten hat dieser Transformationsprozess wesentliche Auswirkungen. Was bedeutet es also im 21. Jahrhundert Journalist zu sein? Welchen Einfluss hat der Leser auf den Arbeitsalltag? Wie finanziert sich der Journalismus in Zukunft und was muss sich primär in den Köpfen der Journalisten ändern, um erfolgreich zu sein?

Die vierte Folge Backyard TV beschäftigt sich genau mit diesen Fragen. Dabei beleuchten Stephan Weichert, Medienwissenschaftler und Professor an der Macromedia Hochschule in Hamburg sowie Leiter des Studiengangs Digital Journalism an der HMS, Andreas Wolfers, Journalist und Leiter der Henri-Nannen-Schule und Online-Redakteurin Christina Mühlparzer von hostwriter das Thema näher.