Für Daniel Bröckerhoff war schon in jungen Jahren klar: “Ich mach das mit Medien”. Erste Branchenluft atmete er bereits tief während seines Medien-Studiums als studentische Aushilfskraft bei BILD.de, die Anfang der 2000er gerade vom händischem HTML-Codieren auf ein Content-Management-System umstellten. Ein Glücksgriff für Daniel, der sich zuvor intensiv mit Webdesign auseinandergesetzt und den Niedergang der ersten Dotcom-Blase in Hamburg selber erlebt hatte. Und so packte der Wahl-Hamburger mehrmals in der Woche frischen Content aus der glitzernden Welt des Boulevards ins Netz.

Von BILD.de ging es dann weiter zum Praktikum bei der BBC in Wales und zu RTL NORD, die ihn anschließend an die Journalistenschule des Senders weiterempfahlen. Da war für den Deutsch-Paraguayo schon klar – TV is it! Nach der Ausbildung arbeitet er noch eine Zeit lang für Punkt Zwölf aus dem Berliner Hauptstudio, doch Daniel wollte mehr, als nur Themen aus der Klatschpresse fürs TV aufzubereiten. Er wechselte die Seiten und heuerte bei den Öffentlich-Rechtlichen an – zunächst als Autor für das NDR-Medienmagazin ZAPP und später als On-Air-Reporter für die Einsplus-Talkreportage-Sendung Klub Konkret. Es folgten mehrere lange NDR-Reportagen und zwei 30-Minüter für das Doku-Format ZDFZoom.

Zusammen mit Hanna Zimmermann moderiert Daniel außerdem das interaktive ZDF-Nachrichtenmagazin heute+. Wenn er mal nicht vor der Kamera tagesaktuelle Meldungen aus einem kritischen und persönlichen Blickwinkel präsentiert, experimentiert er mit neuen Medien und tüftelt mit anderen Innovatoren an der Zukunft des Bewegtbild-Journalismus.

Seine Erfahrung und Expertise als Media Worker teilte Daniel schon als Gastdozent an der Hamburg Media School und der RTL-Journalistenschule. Darüber hinaus hält der umtriebige Journalist Vorträge zum Thema Medienwandel und moderiert Events und Diskussionsrunden, meistens zum Schwerpunkt Innovation und Digitalisierung und der Zukunft des Journalismus.

X